02.07.2021, 10:03 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Einbruch in Firma

In der Nacht zu Donnerstag sind bislang unbekannte Täter in die Büroräume einer Firma an der Karl-Braun-Straße in Nordhorn eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Wietmarschen - Zwei Personen bei Unfall verletzt

Am Donnerstag kam es auf der Straße Steinhaar zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Eine 52-Jährige war mit ihrem Mazda gegen 16.45 Uhr in Richtung Wietmarscher Straße unterwegs. An der dortigen Kreuzung übersah sie einen Subaru, der die Straße Kortenberken in Richtung Hauptgraben befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 27-jährige Fahrer des Subaru wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Nordhorn - Hyundai beschädigt

Am Mittwoch kam es zwischen 17 und 21.30 Uhr auf dem GEWO-Parkplatz am Stadtring Nordhorn zu einer Verkehrsunfallflucht. Es bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen dort geparkten weißen Hyundai I30. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn - BMW beschädigt

Am Donnerstag kam es an der Eichenstraße in Nordhorn zu einer Verkehrsunfallflucht. Es bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen 13.30 und 17 Uhr einen dort geparkten BMW 5er Touring. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn - Volvo beschädigt

Zwischen Mittwoch und Donnerstag kam es an der Niedersachsenstraße in Nordhorn zu einer Verkehrsunfallflucht. Es bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen dort abgestellten schwarzen Volvo. Zeugen sowie der Verursacher werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921/3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Esterwegen - Werkzeug gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 24. Juni und dem 1. Juli in eine Werkstatt an der Hauptstraße in Esterwegen eingebrochen. Sie entwendeten diverse Werkzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Esterwegen unter der Rufnummer 05955 934970 zu melden.

Handrup - Bargeld gestohlen

Zwischen Montag und Donnerstag sind bislang unbekannte Täter in ein Jugendheim an der Straße Am Kloster in Handrup eingebrochen. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang ins Gebäude und entwendeten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lengerich unter der Rufnummer 05904 964890 in Verbindung zu setzen.

Geeste - VW in Brand geraten

In der Nacht zu Freitag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Fahrzeugbrand an der Paulusstraße in Geeste alarmiert. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet gegen 3.40 Uhr ein VW Touran in Brand. Die Feuerwehren aus Groß Hesepe und Osterbrock waren mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Der Täter ist mit einer Beute in Höhe von mehrerer hundert Euro in Richtung des Sportplatzes geflohen, wo er vermutlich diesen Hammer zurückließ. Foto: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Der Täter ist mit einer Beute in Höhe von mehrerer hundert Euro in Richtung des Sportplatzes geflohen, wo er vermutlich diesen Hammer zurückließ. Foto: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Lingen - Zeugen gesucht

Am 27. Mai hat ein bislang unbekannter Täter den Edeka-Markt an der Mundersumer Straße ausgeraubt. Er betrat gegen 19.45 Uhr den Laden und begab sich zum Kassenbereich. Dort bedrohte er eine Angestellte mit einem Hammer und forderte die Herausgabe von Bargeld (Wir berichteten). Anschließend flüchtete er zu Fuß mit einer Beute in Höhe von mehrerer hundert Euro in Richtung des nahegelegenen Sportplatzes, wo er vermutlich den Hammer zurückließ. Es handelt sich dabei um einen Zimmermannshammer der Marke „Pircard“ (siehe Foto). Vermutlich wurde der Hammerkopf nachträglich rot lackiert. Der Täter wird als etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er spricht akzentfreies Hochdeutsch und soll 20 bis 25 Jahre alt sein. Zur Tatzeit trug er einen grauen Kapuzenpullover sowie eine graue Jogginghose. Maskiert war er mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Hinweise, die mit dem Raub bzw. dem Hammer in Verbindung stehen, nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lingen - Vielzahl von Pkw beschädigt

In der Nacht zu Mittwoch kam es zu zahlreichen Sachbeschädigungen in Lingen. Unbekannte Täter beschädigten in der Straße Alte Gärtnerei, der Strootstraße sowie in der Werner-von-Siemens-Straße die Außenspiegel von dort geparkten Autos. Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0591/870 bei der Polizei in Lingen zu melden.

Bawinkel - Zaun beschädigt

Am Donnerstag kam es an der Straße Am Sportplatz zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Lkw stieß vermutlich beim Zurücksetzten seines Fahrzeuges gegen einen Baum. Dieser brach daraufhin ab und beschädigten einen Jägerzaun. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 650 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0591/870 bei der Polizei in Lingen zu melden.

Neubörger - Mit zwei Promille durchs Kornfeld

Am Donnerstagabend hat die Polizei Papenburg an der Straße Am Wattberg eine betrunkene 72-jährige Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen. Sie befuhr gegen kurz nach 19 Uhr mit ihrem Hyundai i10 einen angrenzenden Feldweg. Nachdem sie nach links von der Fahrbahn abgekommen war durchfuhr sie ein dortiges Kornfeld, drehte dort mehrere Kreise und blieb mit dem Fahrzeug mitten im Feld stehen. Zeugen wurde auf die Frau aufmerksam und verständigten Einsatz- und Rettungskräfte. Die Fahrerin machte einen äußerst verwirrten Eindruck und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwilliger Schnelltest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt.

Haren - Zwei Radfahrerinnen verletzt

Am Freitag kam es auf der Hanfeldstraße in Haren zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwei Radfahrerinnen wurden dabei verletzt. Die beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen waren gegen 7.30 Uhr in Richtung Martinusstraße unterwegs. In Höhe des dortigen Sportplatzes wurden sie von einem bislang unbekannten Pkw überholt wurden. Da dieser vermutlich nicht genügend Abstand zu den beiden Radfahrerinnen hielt, wichen sie nach rechts aus, kamen zu Fall und verletzten sich leicht. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Haren unter der Rufnummer 05932/72100 zu melden.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus