19.07.2020, 11:38 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 19. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Demonstration verlief friedlich

Gestern fand um 15:00 Uhr eine „Fridays for Future“-Demonstration in der Nordhorner Innenstadt statt. Diese wurde durch einen Nordhorner Umweltaktivisten angemeldet. Es nahmen 45 Personen an der Versammlung teil. Unter anderem wurde eine Menschenkette in der Innenstadt von den Teilnehmern gebildet. Die Demonstration verlief ruhig und ohne Zwischenfälle. Gegen 15:45 war die Versammlung beendet.


+++ EMSLAND +++

Meppen - Opel beschädigt

Gestern in der Zeit von 08:50 Uhr bis 09:10 Uhr, kam in Meppen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Lathener Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Dabei wurde ein grauer Opel Meriva an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmen. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter 05931/9490 entgegen.

Meppen - Gebäude mit Graffiti beschmiert

Zwischen Samstag, 11. Juli, und Samstag, 18. Juli, beschmierten bisher unbekannte Täter die Fassade eines Mehrfamilienhauses mit Graffiti. Das Haus befindet sich in der Königsstraße in Meppen. Ungefähr in der gleichen Tatzeit wurde in der Straße Am Stadtforst in Meppen die Fassade an einem Gebäude der evangelisch-reformierte Kirchengemeinde mit Graffiti beschmiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Meppen, Tel. 05931/9490, zu melden.

Lingen - Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

Gestern um 18:50 Uhr kam es in Lingen auf dem Münnigbürener Weg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde. Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf den Münnigbürener Weg in Richtung Lengerich. Dabei übersah er einen 65-jährigen Rennradfahrer, der von rechts aus dem Haarweg kommend, nach links auf den Münnigbürener Weg abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Rennradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der 65-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Haselünne - Radfahrer schwer verletzt

Vergangene Nacht gegen 02:20 Uhr stürzte auf der Lähdener Straße in Haselünne ein 27-Jähriger aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrrad. Dabei wurde er schwer verletzt und verlor das Bewusstsein. Aufmerksame Passanten fanden den Mann und alarmierten den Rettungsdienst. Der 27-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Haselünne, Tel. 05961/955820, zu melden.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus
Themenseite