Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.07.2019, 10:40 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 19. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 19. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - GPT stellt Ecstasy-Pillen sicher

Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) haben am Donnerstagvormittag 974 Ecstasy-Tabletten sicherstellen können. Auf einem Parkplatz an der A30 wurde der aus den Niederlanden einreisende 29-jährige Mann kontrolliert. Bei der Durchsuchung seines PKW stießen die Beamten auf eine Sporttasche in der sich ein Beutel mit 974 Ecstasy-Tabletten befand. Zudem führte er eine größere Summe Bargeld mit sich. Der Mann aus Polen wurde vorläufig festgenommen. Er wird noch heute Vormittag einem Haftrichter vorgeführt.

Nordhorn - Personen im Gleisbett, Polizei sucht Zeugen

Gestern ist es am späten Abend zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr gekommen. Dabei haben sich gegen 22:30 Uhr am Bahnübergang am Fuchsweg mehrere Personen auf dem Gleisbett befunden, sodass der Lokführer eines herannahenden Zuges eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Die Personen flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 19. Juli im Überblick

Foto: Grenzüberschreitendes Polizeiteam


+++ EMSLAND +++

Werlte - Unter Drogen am Steuer

Polizeibeamte der Station Sögel haben gestern Abend gegen 21.30 an der Hauptstraße einen 22-jährigen Autofahrer kontrolliert. Es ergaben sich Hinweise, dass der Mann aus Molbergen unter Drogeneinfluss stand. Dies bestätigte ein entsprechender Test. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Meppen - Roter LKW beschädigt Ampel

Am Donnerstagnachmittag ist es gegen 15.45 Uhr an der Straße Am Rögelberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der unbekannte Fahrer eines roten LKW stieß beim Überqueren der dortigen Bahngleise gegen eine Ampel und entfernte sich anschließend. Der an der Ampelanlage entstandene Schaden wird auf rund 500 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Meppen - Mit 2,51 Promille am Steuer

Am Donnerstagabend ist es an der Breslauer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 64-jähriger Autofahrer befuhr gegen 21.30 Uhr die Breslauer Straße in Richtung Brandenburger Straße, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,51 Promille. Dem Pkw-Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Lorup - Versuchter Einbruch in Fleischerei und Wohnhaus

In der Zeit von Mittwoch, 8 Uhr, bis Donnerstag, 16.50 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter in eine Fleischerei sowie ein angrenzendes Wohnhaus einzudringen. Den Tätern misslang es, die Zugangstüren zu den Objekten zu öffnen, so dass sie nicht in die Räumlichkeiten gelangten. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Lingen - Müllsäcke in Brand gesetzt

Bislang unbekannte Täter setzten in der Nacht zu Freitag drei Müllsäcke auf dem Gehweg vor einem Mehrfamilienhaus an der Sternstraße in Brand. Das Feuer griff zunächst auf eine angrenzende Hainbuchenhecke über, bevor es durch die eingesetzten Polizeibeamten gelöscht werden konnte. Die Freiwillige Feuerwehr Lingen führte im Anschluss Lachlöscharbeiten durch. Es entstand geringer Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.