Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.03.2019, 12:01 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 14. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 14. März im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Unbekannter attackiert Frau und stiehlt ihren Hund

Am vergangenen Samstagabend wurde eine Frau an der Ostpreußenstraße Opfer eines sexuellen Übergriffs. Als sie sich dagegen wehrte, entwendete der Angreifer den Hund der Frau. Die 39-Jährige war gegen 22.15 Uhr mit ihrem kleinen Vierbeiner spazieren, als der unbekannte Täter sie unvermittelt attackierte und sie dabei unsittlich berührte. Weil sich das Opfer umgehend zur Wehr setzte, musste sie ihre Hundeleine loslassen. Der Mann ließ von der Frau ab, ergriff den Hund und lief mit diesem über die Bentheimer Straße in Richtung stadtauswärts davon. Die Eigentümerin des Hundes verfolgte den Mann gemeinsam mit mehreren Passanten, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind. Eine der Helferinnen besprühte den Täter mit einem Tierabwehrspray, worauf er den Hund losließ, anschließend aber entkommen konnte. Der Mann wird als etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von schlanker Statur beschrieben. Er hatte kurzes, mittelblondes Haar mit einer Stirnglatze und trug einen mittelblonden Schnäuzer. Bekleidet war der Täter mit einer Bomberjacke sowie einem darunter befindlichen grauen Kapuzenpullover. Er trug außerdem eine dunkle Jogginghose und dunkle Turnschuhe mit heller Sohle. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann am späten Samstagabend in den Bereichen Ostpreußenstraße, Bentheimer Straße, Vennweg, Niedersachsenstraße oder Würtemberger Straße gesehen haben. Vermutlich war er kurz vor der Tat mit einem unbeteiligten Begleiter unterwegs. Auch dieser Mann kommt als Zeuge in Betracht. Hinweisen nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - „Falscher Polizeibeamter“: Zeugen gesucht

Nachdem es in Nordhorn am Montag zu einem Fall sogenannter falscher Polizeibeamter gekommen ist, sucht die Polizei nun dringend Zeugen. Bislang unbekannte Täter dürften sich zwischen 10 und 18 Uhr im Bereich der Berliner Straße aufgehalten haben. Dabei zogen sie unter anderem einen Stoffbeutel aus dem vorderen Radkasten eines auf der Straße geparkten Pkw Kia hervor. Insbesondere Autofahrer, die dort mit einer eingeschalteten Dashcam vorbeigefahren sind, könnten zur Aufklärung des Falles beitragen. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Uelsen - Hakenkreuz auf Fahrbahn

In der Nacht zu Dienstag sprühten bislang unbekannte Täter mit blauer Farbe zwei Hakenkreuze und ein Phallussymbol auf die Fahrbahn des Hardinger Wegs. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Hinweise zu den Verursachern nimmt die Polizei in Uelsen unter der Rufnummer 05942 358 entgegen.

Nordhorn - Chrysler auf Parkplatz beschädigt

Gestern Abend kam es zwischen 18.05 und 18:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Neuenhauser Straße in Nordhorn. Der dort abgestellte Chrysler Grand Voyager wurde durch einen bislang unbekannten Verursacher an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Möglicherweise dürfte ein weißes Fahrzeug den Schaden verursacht haben. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Bad Bentheim: 26-Jähriger muss in Untersuchungshaft / Festnahme durch die Bundespolizei

Die Bundespolizei hat Dienstagnacht in einem Fernbus einen 26-jährigen Mann festgenommen. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der 26-Jährige war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen 02:20 Uhr in der Nacht war der Bus von den Bundespolizisten angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass nach dem Mann gefahndet wurde. Der Gesuchte steht im Verdacht gemeinsam mit Anderen mehrere Betrugs- und Urkundendelikte begangen zu haben. Ein Gericht hatte darum einen Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der 26-jährige deutsche Staatsangehörige wurde verhaftet, einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weil er außerdem seinen Reiseausweis als Passersatz handschriftlich verändert hatte, wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung gegen ihn eingeleitet. Zudem bestand eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung wegen Erschleichen von Leistungen gegen den Mann.


+++ EMSLAND +++

Salzbergen - Zugmaschine beschädigt

Zwischen Dienstagmorgen und Mittwochmorgen gelangten bislang unbekannte Täter auf ein Firmengelände in der Straße Holsterfeld. Hier zerstörten die Täter ein Fenster einer dort abgestellten Zugmaschine. Nach ersten Erkenntnissen erlangten die Täter kein Diebesgut. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Salzbergen unter der Rufnummer 05976 1088 entgegen.

Lengerich - Anhänger gestohlen

Bereits am 2.März wurden von einer Baustelle in der Straße Zum Thül ein Anhänger des Herstellers Krone sowie ein grüner Heckcontainer gestohlen. Bei dem Anhänger handelt es sich um einen ca. 40 Jahre alten Kipper mit einem zulässigen Gesamtgewicht von sechs Tonnen. Ersten Ermittlungen zur Folge wurden Anhänger und Container durch einen Traktor von der ehemaligen Hofstelle abtransportiert. Hinweise nimmt die Polizei in Lengerich unter der Rufnummer 05904 1770 entgegen.

Werlte - 24-jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Dienstag wurde gegen 22.35 Uhr auf der Kellerstraße ein Pkw durch die Sögeler Polizei kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der 24-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest verlief positiv. Der Fahrer räumte danach ein, Marihuana konsumiert zu haben. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Meppen - Radfahrer verursacht Verkehrsunfall

Ein 16-jähriger Rollerfahrer wurde am Montagmorgen gegen 7.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Rollerfahrer fuhr die Obergerichtsstraße in Richtung Burgstraße. In Höhe der dortigen Sparkassenfiliale überquerte ein unbekannter Radfahrer die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch sich der Rollerfahrer leicht verletzte. An dem Roller entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Der Radfahrer entfernte sich nach der Kollision, ohne sich um den verletzten 16-Jährigen zu kümmern. Hinweise zu dem flüchtigen Radfahrer nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Papenburg - Renault Scenic beschädigt

Gestern kam es zwischen 8.45 und 9.20 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz an der Kirchstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein grauer Renault Scenic wurde wurde an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Verursacher unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Lingen - Silberner Nissan beschädigt

Am Montagmorgen wurde zwischen 9.15 und 10 Uhr ein am Fahrbahnrand des Brockhauser Wegs geparkter silberner Nissan erheblich beschädigt. Der Schaden dürfte durch einen Radfahrer oder einen Rollerfahrer verursacht worden sein. Aufgrund der massiven Schäden an dem Nissan, kann davon ausgegangen werden, dass sich der unbekannte Verursacher bei dem Zusammenstoß verletzt hat. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 70 zu melden.

Werlte - 16-jähriger Pedelec-Fahrer verletzt sich schwer

Gestern Abend kam es gegen 23.15 Uhr auf der Kirchstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 16-jähriger Radfahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der jugendliche Radfahrer fuhr auf dem Gehweg der Kirchstraße in Richtung Bockholter Straße. In Höhe eines Restaurants geriet er aufgrund des starken Regens vom Gehweg ab und kollidierte mit einem PKW, welcher auf dem dortigen Parkstreifen stand. Der Jugendliche wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An Pedelec und PKW entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Haren - Kind verletzt

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Straße Burggraben zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein zwölfjähriges Kind war gegen 17.15 Uhr mit seinem Fahrrad in Richtung Nordstraße unterwegs. An einer Fahrbahnverengung kam ihm ein Auto entgegen, welches zeitgleich von einem silbernen Audi überholt wurde. Der Audi nutzte dabei teilweise den dortigen Fußweg. Das Kind konnte nicht mehr ausweichen und wurde leicht von dem Audi touchiert. Ohne sich um das leicht verletzte Kind zu kümmern, entfernte sich der Audifahrer unerlaubt. Zeugen konnten das Teilkennzeichen EL-K ablesen. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Haren - Radfahrer gesucht

Am vergangenen Freitag kam es gegen 06.30 Uhr auf der Emmelner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem unbekannten Radfahrer und einer 33-jährigen Autofahrerin. Die Frau beabsichtigte mit ihrem Auto von der Reetfehnstraße kommend nach rechts in die Emmelner Straße abzubiegen, als ein von rechts kommender Radfahrer die Vorfahrt missachtete und mit dem Auto der Frau zusammenstieß. Der Radfahrer blieb unverletzt. Der unbekannte Radfahrer und weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Haren - Hund frisst Gift und überlebt nur knapp

Bereits am Donnerstag der letzten Woche hat ein Hund am Fleerweg in Haren vermutlich einen Giftköder gefressen. Die 54-jährige Eigentümerin war gegen 16 Uhr mit ihrem Magyar Vizsla, einem ungarischen Vorstehhund, in Richtung Abbemühlen spazieren. Der Hund fraß dort einen bislang unbekannten Gegenstand. Wenig später kollabierte das Tier und musste in eine Tierklinik eingeliefert werden. Der Hund überlebte nach Auskunft der Tierärzte nur knapp. Sie gehen davon aus, dass er einen Giftköder gefressen haben dürfte. Möglicherweise war das Lockmittel mit Ungeziefervernichtungsmittel gespickt. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Lingen - PKW-Scheibe eingeschlagen

Bislang unbekannter Täter schlug gestern Abend zwischen 19.30 und 20 Uhr die Scheibe eines Autos ein. Der Wagen stand auf dem Parkplatz Am Darmer Sportzentrum. Der Täter entwendete aus dem Wagen eine Geldbörse samt Inhalt und flüchtete anschließend mit einem silbernen Damenrad. Der ca. 25 Jahre alte und ca. 175 cm große Täter war von eher kräftiger Statur und trug eine dunkle Jogginghose sowie eine graubraune Jacke. Die Kapuze war dabei mit einem Fellkragen abgesetzt. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!