Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2019, 14:57 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 13. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 13. Februar im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Wietmarschen - Pkw-Anhänger gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Montag am Möwenweg einen Pkw-Anhänger der Marke WM Meyer, mit dem amtlichen Kennzeichen NOH-XX 39, gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter 05921 3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Freren - Betrüger unterwegs

Am Montagnachmittag verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann unter einem Vorwand Zutritt zu einem Wohnhaus im Ahornweg. Der Mann gab sich als Vertreter des Energieversorgers Innogy aus und verwickelte die Anwohnerin in ein Gespräch. Einen entsprechenden Ausweis konnte der Mann nicht vorweisen. Das Gespräch wurde nach wenigen Minuten beendet und ein neuer Termin vereinbart, dem der Unbekannte jedoch nicht nachkam. Nach Auskunft des Unternehmens war zu diesem Zeitpunkt kein Vertreter in der Stadt unterwegs. Da die Anwohnerin den Mann nicht aus den Augen ließ, entstand kein Schaden. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte, südländisch aussehende Mann sprach akzentfreies Deutsch und hatte schwarzes, nach hinten frisiertes Haar und einen schwarzen Bart. Er war etwa 170 bis 180 cm groß und war sehr seriös gekleidet. Die Polizei warnt ausdrücklich vor derartigen Betrugsmaschen und weist daraufhin, keine fremden Personen in Wohnungen oder Häuser zu lassen. Vertreter der Energieversorger weisen sich aus und kündigen sich in vielen Fällen vorher an.

Werlte - Falscher Pastor betrügt Senioren

Am vergangenen Freitagmittag wurde eine 82-jährige Frau aus Werlte von einem bislang unbekannten Mann betrogen, der sich als Pastor ausgab. Er klingelte an der Haustür der Seniorin und gab an, im Auftrag einer Nachbargemeinde Geld für ein Kinderheim in Indien zu sammeln. Die arglose Frau händigte dem Mann 100 Euro aus. Die 82-Jährige bemerkte erst, dass sie auf einen Betrüger reingefallen war, als sie sich später bei der Kirchengemeinde in Werlte erkundigte. Bei dem Täter handelte es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann von vermutlich indischer Herkunft. Er war etwa 1,60 Meter groß und sprach gutes Deutsch mit Akzent. Nach hiesigen Erkenntnissen hatte der vermeintliche Pastor noch in mehreren weiteren Fällen versucht, auf diese Weise an Geld zu gelangen. Weitere Anzeigen sind in den vergangenen Tagen allerdings bei der Polizei Papenburg nicht eingegangen. Zuletzt kam es Anfang Januar in Lorup zu vergleichbaren Taten. Der vermutlich selbe Täter hatte dort zwei 80- und 85-jährige Rentner in identischer Weise um insgesamt 150 Euro betrogen. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Haren - Betrunken in den Graben gefahren

Am Dienstagabend ist es an der Waldstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 37-jähriger Mann war dort gegen 21.20 Uhr mit seinem Opel von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren. Er verletzte sich dabei schwer. Die aufnehmenden Beamten stellten fest, dass der Fahrer zur Unfallzeit unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwilliger Schnelltest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Salzbergen - Versuchter Einbruch in Altenheim

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Montagabend und Dienstagmittag versucht, in ein Altenheim an der Straße Am Feldkamp einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelungen war ein Seitenfenster aufzubrechen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter 05977 929210 entgegen.

Lengerich - Zigarettenautomat aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag einen Zigarettenautomaten an der Handruper Straße aufgebrochen. Sie durchtrennten das seitliche Sicherungsblech mit einer Flex und entwendeten anschließend sämtliche Zigaretten und das enthaltene Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter 05977 929210 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.