Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.03.2019, 09:26 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 12. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 12. März im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 12. März im Überblick

Beim Öffnen dieser Tasche und weiteren Gepäckstücken entdeckten die Ermittler insgesamt 5790 Gramm Marihuana und 1320 Gramm Ecstasy. Foto: Zoll

Zollhund Spike hatte den richtigen Riecher; Drogen im Wert von mehr als 60.000 Euro beschlagnahmt

5790 Gramm Marihuana und 1320 Gramm Ecstasy im Wert von mehr als 60.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Morgen des 11. März 2019 bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Rastplatz Waldseite Süd an der Autobahn A 30 in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW. Die Fahrerin gab an, in den Niederlanden gearbeitet zu haben und nun auf dem Weg nach Polen zu sein. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte die 30-Jährige. Da die Reisende sehr nervös wirkte, entschlossen sich die Zöllner zu einer Intensivkontrolle des Autos. Hierbei kam auch Spürhund Spike zum Einsatz. Er zeigte auffallend starkes Interesse an einer schwarzen Reisetasche. Beim Öffnen dieser Tasche und weiteren Gepäckstücken entdeckten die Ermittler insgesamt 5.790 Gramm Marihuana und 1320 Gramm Ecstasy. Die Fahrerin wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Die Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen - Dienstsitz Nordhorn - übernommen.

BPOL-BadBentheim: Ohne Fahrerlaubnis gefahren und mit Haftbefehl gesucht / 45-Jähriger muss in Haft

Ein mit Haftbefehl gesuchter 45-Jähriger ist letzte Nacht von der Bundespolizei an der Autobahn 30 festgenommen worden. Der Mann verbüßt jetzt seine Strafe in einer Haftanstalt. Außerdem fuhr er ohne Führerschein. Der 45-Jährige war in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 03:20 Uhr in einem PKW über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde das Auto von den Bundespolizisten auf dem Autobahnparkplatz Waldseite Süd angehalten und überprüft. Bei der Kontrolle händigte der Mann den Beamten neben seinem Personalausweis und den Fahrzeugdokumenten auch eine Kopie seines Führerscheins aus. Angeblich hatte er das Original der Fahrerlaubnis verloren. Die fahndungsmäßige Prüfung der Personalien ergab, dass gegen den 45-Jährigen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Duisburg vorlag. Der Mann war wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechtskräftig verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Geldstrafe von 1800 Euro bezahlen oder eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen verbüßen.

Außerdem stellte sich heraus, dass der 45-Jährige aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und der Führerschein einzuziehen ist. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten schließlich die originale Fahrerlaubnis. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Weil der 45-jährige deutsche Staatsangehörige die offene Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde er zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Nordhorn - Erneut Graffitischmierereien

- Nachdem die Stadt Ende Februar an gleicher Stelle bereits Schmierereien hat entfernen lassen, kam es zwischen Donnerstag und Freitag letzter Woche am Gebäude des ZOB in der Straße Am Markt sowie in dem Parkhaus Seilerbahn zu erneuten Beschädigungen durch Graffiti. Unbekannte schmierten mit schwarzer und roter Farbe mehrere Zahlen und Wörter auf Türen, Metallrolläden und Verteilerkästen. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Ob ein Zusammenhang zwischen den vergangenen Taten besteht, wird derzeit geprüft. Zu ähnlich gelagerten Taten kam es auf dem Gelände der Grundschule in der Lange Straße sowie an einem Geschäftshaus in der Hagenstraße. Der Tatzeitraum erstreckt sich bei diesen Taten zwischen dem 1. März und gestern Vormittag. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Samern - Unfall auf A31

Gestern Nacht kam es gegen 2.45 Uhr auf der A31 in Fahrtrichtung Oberhausen zu einem Verkehrsunfall. Der 45-jährige Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Mann aus Westoverledingen war mit seinem Mercedes auf dem Überholfahrstreifen unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet und gegen die Mittelschutzplanke stieß. Im Anschluss wurde der Wagen über die Fahrbahn geschleudert und überschlug sich im Seitenraum. An dem Mercedes entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 70.000 Euro geschätzt.

Nordhorn - Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Gestern Abend kam es auf der Bentheimer Straße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Fünf Personen zogen sich leichte Verletzungen zu. Die beteiligten PKW fuhren hintereinander die B403 in Richtung Bentheim, als sie aufgrund eines Rückstaus halten mussten. Dies übersah ein 41-jähriger Autofahrer. Er fuhr auf den Wagen einer Schüttorfer Familie auf, welcher wiederum auf das Auto einer 32-jährigen Frau geschoben wurde. Sämtliche Insassen kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.

Bad Bentheim - Mit Außenspiegeln zusammengestoßen

Am Montagabend ist es gegen 19.30 Uhr auf dem Nordhorner Weg in Gildehaus zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwischen der Autobahnbrücke und der Baumwollstraße sind zwei entgegenkommende Fahrzeuge mit den Außenspiegeln aneinandergestoßen. Ein Unfallbeteiligter entfernte sich unerlaubt unerkannt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - Jugendliche versuchen Mann auszurauben

Mehrere Jugendliche haben am Freitagabend gegen 20.45 Uhr in der Kistemakerstraße versucht einen Mann zu überfallen. Die Polizei sucht jetzt nach dem Opfer. Der versuchte Überfall kam im Rahmen der Ermittlung nach dem Überfall auf eine Tankstelle am selben Abend ans Licht. Einer der Täter hatte zugegeben einen Mann mit einem Messer bedroht und Geld und Tabak von ihm verlangt zu haben. Der Jugendliche und seine drei Begleiter machten aber keine Beute. Das Opfer soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und 1,75m bis 1,80m groß gewesen sein. Der Mann trug eine rote Jacke. Er und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Haselünne - VW Golf beschädigt

Am Samstag wurde in der Zeit von 10.15 bis 21.30 Uhr ein schwarzer VW Golf an der Beifahrertür beschädigt. Der Wagen stand auf dem Parkplatz An der Plesse. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Möglicherweise dürfte ein blauer PKW den Schaden verursacht haben. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Lingen - PKW Scheibe eingeschlagen

Montagabend wurde zwischen 21 und 22 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines Ford eingeschlagen. Der beschädigte Wagen stand auf dem Parkplatz der Turnhalle in der Kardinal-von-Galen-Straße. Der bislang unbekannte Täter entwendete anschließend einen Rucksack vom Beifahrersitz. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen

Emsbüren - Navigationssystem ausgebaut

Montagmorgen schlugen bislang unbekannte Täter die Scheibe eines auf einem Anhänger abgestellten VW ein. Die Tat ereignete sich gegen 7.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Fast-Food Restaurants in der Paxtonstraße. Die Täter bauten anschließend das Navigations-bzw. Radiosystem aus. Der Schaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Hinweise nimmt die Polizei in Emsbüren unter der Rufnummer 05903 214 entgegen.

Papenburg - Einbruch in Bekleidungsgeschäft

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen drangen bislang unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft am Deverweg ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf, gelangten in den Verkaufsbereich und stahlen einen Tresor. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Lathen - Diebstahl in Drogerie

Montagnachmittag stahl ein bislang unbekannter Täter mehrere Packungen Rasierklingen aus einem Drogeriemarkt an der Große Straße. Der Unbekannte begab sich gegen 16.40 Uhr in den Markt und verstaute die Rasierklingen in seiner Jacke. Als eine Mitarbeiterin des Marktes ihn ansprach, flüchtete er aus dem Laden in Richtung Lidl-Markt. Die Frau konnte dem Täter noch einen Einkaufskorb des Marktes entreißen. Der Täter war etwa 40 bis 45 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß und hatte eine normale Statur. Er hatte dunkles Haar und trug eine Basecap sowie eine dunkelblaue Steppjacke. Der Täter hatte eine auffallend große Nase. Der Schaden beläuft auf etwa 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Lingen - Versuchter Einbruch in Kellerräume

In der Nacht zu Montag versuchten bislang unbekannte Täter, in mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Kollwitzstraße einzudringen. Die Täter scheiterten und verließen den Tatort ohne Beute. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Haren - Brand in Firma

Gestern Abend kam es gegen 17:50 Uhr in einer kunststoffherstellenden Firma in der Röchlingstraße zu einem Brand. Verletzt wurde dabei niemand. Nachdem mehrere Kunststoffteile nach einem Schneidvorgang in Brand gerieten, selbständig gelöscht und anschließend in einem Metallcontainer entsorgt wurden, entzündeten die noch warmen Kunststoffteile den im Container befindlichen Müll. Durch die Hitzeentwicklung wurde der Container sowie eine Außenwand der Firmenhalle beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Feuerwehren aus Rütenbrock und Haren waren mit einigen Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand.

Lingen - Auftaktgottesdienst zur DBK von Protestkundgebungen begleitet

Während am gestrigen Abend in der St. Bonifatius Kirche in Lingen der Auftaktgottesdienst zur Deutschen Bischofskonferenz gefeiert wurde, demonstrierten in der Innenstadt mehr als 350 Menschen gegen den Missbrauch in der Kirche. Zu den Protestaktionen hatten die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (KFD) und die Aktionsgemeinschaft Maria 2.0 aufgerufen. Während dem Schweigemarsch der KFD etwa 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beiwohnten, waren es bei der Veranstaltung von Maria 2.0 lediglich fünf. Kurz vor Ende der heiligen Messe versammelte sich der Demonstrationszug der KFD vor der Kirche. Bischof Bode und zwei weiteren Bischöfen wurde in der Folge eine Unterschriftenliste übergeben. Sämtliche Veranstaltungen, auch die unabhängig von der DBK stattfindende Kundgebung zum Jahrestag des Fukushima-Unglücks mit 27 Teilnehmern, verliefen gänzlich störungsfrei. Die Bischofskonferenz wird von einem größeren Polizeiaufgebot begleitet und abgesichert. Neben den Beamtinnen und Beamten aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim sind dabei auch Kräfte der Bereitschaftspolizei im Einsatz.

Geeste - 33-jährige Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Gestern kam es am frühen Abend zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Süd-Nord-Straße. Eine 33-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt. Der 18-jährige Fahrer eines Traktors fuhr gegen 17:25 Uhr die Süd-Nord-Straße in Fahrtrichtung Heseper Torfwerk, als er nach links in den Ulmenweg abbiegen wollte. Dies übersah die in gleiche Richtung fahrende 33-jährige Frau aus Meppen, scherte zum Überholen aus und stieß mit dem bereits abbiegenden Traktor zusammen. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Fahrer des Traktors blieb unverletzt. An dem Wagen der Meppenerin entstand Totalschaden, der Traktor wurde ebenfalls beschädigt. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Sögel - Zwei Verletzte nach Unfall

Zwei Personen zogen sich gestern Abend nach einem Verkehrsunfall auf der Berßener Straße zum Teil schwere Verletzungen zu. Ein 21-jähriger Mann aus Sögel wollte gegen 18.05 Uhr den Parkplatz Am Geestweg an der Berßener Straße in Höhe des Altstarvener Weg verlassen, um diese in Richtung Sögel zu befahren. Hierbei übersah er die Vorfahrt eines 27-jährigen Mannes, welcher in Richtung Klein Berßen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der 21-jährige Mann aus Sögel wurde dabei schwer verletzt. Der 27-Jährige aus Meppen zog sich leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Schäden. Die Berßener Straße war bis ca. 19.15 Uhr gesperrt.

Papenburg - Audi 100 angefahren

In der Nacht zu Sonntag ist es in der Burgstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein in Höhe Hausnummer

12 geparkter Audi 100 angefahren und erheblich beschädigt. Auch das Auto des bislang unbekannten Verursachers dürfte erhebliche Beschädigungen aufweisen. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Haren - 30 Bäume gefällt

Zwischen dem 26. und dem 28. Februar ist es in einem Waldstück in Haren/Emmeln zu Beschädigungen gekommen. Unbekannte hatten zwischen dem Schützenplatz und dem Sportplatz etwa 30 kleinere Bäume unfachmännisch gefällt. Vermutlich ist eine Gruppe von Kindern oder Jugendlichen dafür verantwortlich. Sie sind mit entsprechenden Werkzeugen, Fahrrädern und einem Anhänger von Zeugen gesehen worden. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.