Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.06.2018, 16:45 Uhr

Aktuelle Polizeimeldungen vom 4. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Aktuelle Polizeimeldungen vom 4. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Neuenhaus – Radfahrerin begeht Unfallflucht

Am vergangenen Donnerstag ist es auf der Hauptstraße zu einer Unfallflucht gekommen. An der Einmündung zur Schulstraße stieß gegen 16.10 Uhr eine bislang unbekannte Radfahrerin mit einem Auto zusammen. Verletzt wurde sie dabei augenscheinlich nicht. Die Radlerin beleidigte die Fahrerin des Autos mehrfach und fuhr anschließend unerlaubt weiter. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05943 92000 mit der Polizei Emlichheim in Verbindung zu setzen.

Schüttorf – Überfall nach Meisterfeier

Bislang unbekannte Angreifer haben am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr an der Industriestraße zwei Männer überfallen. Die beiden Opfer kamen von einer Meisterschaftsfeier aus einer Diskothek und hatten eine Pokalattrappe bei sich. Auf dem Nachhauseweg hielten sie die Attrappe in Richtung eines vorbeifahrenden Autos. Der PKW hielt an, die Insassen stiegen aus und schlugen auf die Männer ein. Dann forderten sie Bargeld und flüchteten. Einer der Angreifer soll Mitte 20 gewesen sein und südländisch ausgesehen haben. Er hatte eine Glatze und trug eine Brille. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Telefonnummer 05922 9800 zu melden.

Bad Bentheim – Werkzeuge von Pritschenwagen gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende Werkzeuge von einem Pritschenwagen gestohlen. Das Fahrzeug stand in einer Hauseinfahrt an der Breslauer Straße. Die Täter brachen die Schlösser der auf dem Pritschenwagen befestigten Werkzeugkiste auf und stahlen hochwertiges Werkzeug. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Telefonnummer 05922 9800 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Papenburg – Betrunkener Radfahrer gefährdet den Verkehr

Am späten Samstagnachmittag ist es auf der Rheiderlandstraße zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen gekommen. Gegen 17.45 Uhr war dort ein betrunkener 38-jähriger Radfahrer auf dem Radweg in Richtung Stapelmoor unterwegs. Dabei geriet er wegen seines Zustandes immer wieder auf die Fahrbahn, sodass diverse Fahrzeuge, darunter auch ein Reisebus, ausweichen beziehungsweise stark bremsen mussten. Die Polizei Papenburg sucht weitere Geschädigte und Zeugen der Vorfälle. Hinweise werden unter 04961 9260 bei der Polizei Papenburg entgegengenommen.

Werlte – 28-Jähriger angegriffen und verletzt

Ein 28-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr vor einer Diskothek in der Loruper Straße von einer bislang unbekannten Frau angegriffen und verletzt worden. Ein Mitarbeiter der Diskothek beobachtete den Vorfall. Die Frau soll den Mann hinterrücks zu Boden geworfen haben und dann auf ihn eingetreten sein. Anschließend flüchtete sie. Sie soll ein weißes Oberteil und ein Blümchenkleid getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer 05952 93450 zu melden.

Emsbüren – Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag in ein Einfamilienhaus am Merlinweg eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume und stahlen mehrere Wertgegenstände, darunter Handtaschen und Handys. Der Gesamtschaden beläuft sich auf fast 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Spelle unter der Telefonnummer 05977 929 210 zu melden.

Haselünne – Versuchter Einbruch in Pfarramt

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Morgen gegen 2.45 Uhr versucht in das Pfarramt der St. Vincentius Gemeinde an der Straße „Krummer Dreh“ einzubrechen. Sie schlugen mit einem Hammer ein Fenster ein, konnten es aber dennoch nicht öffnen und flüchteten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 058931 9490 zu melden.

Geeste – Diebstahl von Baustelle

In der Nacht zu Sonntag gegen 0.30 Uhr haben bislang unbekannte Diebe Baumaterial von einer Baustelle an der Varloher Straße gestohlen. Die Täter fuhren mit einem silbernen Kombi vor, luden das Material ein und flüchteten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Geeste unter der Telefonnummer 05937 8236 zu melden.

Lingen – Unfallflucht

Auf einer Hofzufahrt an der Hermann-Koke-Straße wurde gestern ein grauer VW Golf beschädigt. Offenbar wurde der PKW von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Sögel – Autofahrer mit 1,38 Promille unterwegs

Am Samstagabend wurde durch die Polizei Sögel auf der Straße Im Tünneken ein 31-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten dabei Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes aus Sögel fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Durch die Kollegen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Spahnharrenstätte – Junger Autofahrer unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Sonntagmorgen kontrollierten Beamte der Polizei Sögel auf der Hauptstraße einen 21-jährigen Autofahrer.

Im Rahmen der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann aus Spahnharrenstätte unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein entsprechender Drogenvortest bestätigte den Verdacht, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der Mann wird sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Spelle – Öffentlichkeitsfahndung nach Trickbetrüger

Aktuelle Polizeimeldungen vom 4. Juni im Überblick

Diesen Mann sucht die Polizei in Lingen. Er hat durch Trickbetrug mehrere zehntausend Euro erbeutet. Foto: Polizei

Am 12. März ist es in einer Shisha-Bar am Markelo Platz in Spelle zu einem ungewöhnlichen Fall des Trickbetruges gekommen. Ein bislang unbekannter Täter hatte dem Geschädigten vorgegaukelt, durch einen chemischen Prozess echtes Geld verdoppeln zu können. Der Geschädigte sollte dabei einen erheblichen Scheingeldbetrag stellen. Mit normalem Papier, einigen Flüssigkeiten und ein wenig Pulver, sollte dann das täuschend echte Falschgeld hergestellt werden. Die Täter nutzen dann jeweils einen günstigen Moment und ergreifen mit dem echten Geld der Geschädigten die Flucht. Im vorliegenden Falle erbeutete der Betrüger mehrere zehntausend Euro. Der auf den Fotos abgebildete Mann ist möglicherweise von nigerianischer Herkunft. Er könnte Verbindungen nach Nordrhein-Westfalen haben. Hinweise zur abgebildeten Person werden unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen entgegengenommen.

Lingen – Achtung: falsche Polizeibeamte

Im südlichen Emsland gibt es zurzeit vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten. Die Täter rufen vor allem Senioren an und geben sich am Telefon als Polizisten aus. In den Telefonaten versuchen sie, den Opfern persönliche Auskünfte zu entlocken. Wer von falschen Polizisten angerufen wird, sollte das Gespräch abbrechen und sich bei seiner Polizeidienststelle melden. Die Polizei würde nie Auskünfte am Telefon einfordern und bittet Betroffene darum, keine persönlichen Daten am Telefon weiterzugeben.

Haren – Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 408 wurden gestern Nachmittag drei Personen verletzt, eine davon schwer. Ein 24-jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen in die Emmelner Straße ein entgegenkommendes Auto. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Der Unfallverursacher und sein 15-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Die 51-jährige Fahrerin des anderen Autos wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Dalum – Unbekannte legen Giftköder aus

Bislang unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche an der Industriestraße Giftköder ausgelegt. Eine Hundebesitzerin wurde darauf aufmerksam, noch bevor ihr Vierbeiner den Köder fressen konnte. Die Polizei Geeste mahnt zu erhöhter Vorsicht und nimmt unter der Rufnummer 05937 8326 Hinweise zu möglichen Tätern entgegen.

Emsbüren – Hund verletzt Mann

Am Sonntagvormittag ist es an der Industriestraße zu einem Zwischenfall mit einem freilaufenden Hund gekommen. Das einem Boxer ähnelnde, etwa 50 bis 60 Zentimeter große Tier, hatte gegen 9.15 Uhr zunächst den Mischlingshund eines 71jährigen Mannes angegriffen. Als dieser seinem Hund helfen wollte, verbiss sich der vermeintliche Boxer im Unterarm des Mannes. Nachdem der Vierbeiner von dem Opfer abließ, lief er in Richtung Benzstraße davon. Wem der Hund gehört ist bislang unklar. Der 71jährige wurde erheblich verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Halter des freilaufenden Hundes sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05903 214 bei der Polizei Emsbüren zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.