Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
31.05.2018, 13:12 Uhr

Aktuelle Polizeimeldungen vom 31. Mai im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Aktuelle Polizeimeldungen vom 31. Mai im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Itterbeck – Hoflader fängt Feuer

Gestern Abend gegen 18.40 Uhr hat ein Hoflader auf einem Werkstattgelände „An der Voskuhle“ Feuer gefangen. Die Freiwillige Feuerwehr Uelsen war mit drei Fahrzeugen im Einsatz und konnte den Brand löschen. Vermutlich hat ein Kabelbrand das Feuer ausgelöst. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

___

+++ EMSLAND +++

Messingen – Kupferkabel gestohlen

Bislang unbekannte Diebe haben zwischen Freitagmittag und Dienstagvormittag rund 20 Meter Kupferkabel aus einem Rohbau an der Straße „Am Knappenkamp“ gestohlen. Zum Transport müssen sie ein größeres Fahrzeug verwendet haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Spelle unter der Telefonnummer (05977) 929 210 zu melden.

Werlte – Motorroller gestohlen

Bislang unbekannte Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch am Bockholter Weg einen blau/schwarzen Motorroller gestohlen. Das Fahrzeug mit dem Versicherungs-Kennzeichen 113 ABU stand unter einem Carport. Der Schaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer (05952) 93 450 zu melden.

Aschendorf – Fahrrad gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in einen umzäunten Abstellplatz an der Straße „Am Voßschloot“ eingebrochen. Sie brachen ein Vorhängeschloss auf und stahlen ein schwarzes Damenrad. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer (04961) 926 0 zu melden.

Neubörger – Unbekannter wirft Molotowcocktails auf Sportplatz

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zu Dienstag drei Molotowcocktails auf den Parkplatz eines Sportplatzes am Deverweg geworfen. Einer der Brandsätze traf die Eingangstür zum Gebäude des Sportvereins. Die Molotowcocktails bestanden aus Bierflaschen, die mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllt waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer (05952) 93 450 zu melden.

Papenburg – Polizei befreit Hund aus Auto

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag auf einem Parkplatz am Deverweg einen Hund aus einem überhitzten Auto befreit. Eine Zeugin entdeckte das Tier in dem PKW und versuchte den Halter im nahegelegenen Einkaufszentrum ausfindig zu machen. Als ihr dies nicht gelang, rief sie die Polizei. Durch das leicht geöffnete Autofenster konnten die Polizisten die Tür öffnen und den Hund befreien. Er saß fast eine Stunde bei einer Außentemperatur von 30 Grad im völlig überhitzten Pkw. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Autos sich bei sommerlichen Temperaturen extrem aufheizen können. Deshalb sollten Tiere und Kleinkinder niemals im Auto zurückgelassen werden, auch nicht bei leicht geöffnetem Fenster.

Salzbergen – Unfallverursacher gesucht

Zwischen dem 25. Mai, 12.30 Uhr und dem 26. Mai, 10.20 Uhr, ist es auf der Poststraße in Höhe der Parkplatzzufahrt zu dem dortigen Lidl-Markt zu einem leichten Verkehrsunfall gekommen. Ein Renault Twingo wurde dabei beschädigt. Durch den Unfallverursacher wurde offenbar eine schriftliche Nachricht mit einer Handy-Nummer an dem beschädigten Auto hinterlassen. Jedoch ist unter der angegebenen Handynummer niemand erreichbar. Aus diesem Grunde wird der Unfallverursacher gebeten, sich zur Klärung des Sachverhaltes mit der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 87 0 in Verbindung zu setzen.

Lathen – Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am vergangenen Sonntag kam es gegen 15:40 Uhr auf der Sögeler Straße im Bereich der dortigen Tankstelle zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem weißen Auto. Der Fahrer des Autos entfernte sich anschließend unerkannt vom Unfallort. Die Radfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Möglicherweise dürfte es sich bei dem Auto um einen weißen VW Passat handeln. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Lathen unter der Rufnummer (05933) 884 zu melden.

Lingen – Ermittlungserfolg nach Sachbeschädigungen im Lingener Stadtgebiet

Nachdem es im März und April zu zahlreichen Sachbeschädigungen an vielen Autos im Lingener Stadtgebiet gekommen ist, vermeldet die Polizei Lingen nun gleich mehrere Ermittlungserfolge. Den Beamten ist es gelungen, in allen 46 Fällen die Täter zu ermitteln. Hierbei handelt es sich um vier Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren. Diese hatten sich mehrmals zur Nachtzeit getroffen, um Außenspiegel an Autos mutwillig abzutreten bzw. abzuschlagen. Drei der Jugendlichen sind weitestgehend geständig. Diese Tätergruppierung ist auch für die Sachbeschädigungen Anfang April an der Marienschule in Lingen verantwortlich. Dort wurde unter anderem die Marienstatue stark beschädigt.

Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Da es sich bei den Tatverdächtigen um Jugendliche handelt, ist mit einer schnellen Anklageerhebung zu rechnen. Die vier Lingener müssen im Falle einer Verurteilung mit empfindlichen Strafen, insbesondere mit Regressansprüchen der Geschädigten, rechnen. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt mehrere tausend Euro.

Papenburg – Auto landet im Kanal

Gestern Abend kam es gegen 20:15 Uhr in der Straße Erste Wiek Links zu einem Verkehrsunfall. Ein Auto landete dabei im Kanal. Ein 53-jähriger Autofahrer befuhr die Straße Erste Wiek Links in Richtung Gronewoldstraße. Aus unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Straße ab und fuhr mit seinem Auto in den neben der Straße befindlichen Kanal. Der Mann aus Papenburg wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Das verunfallte Auto musste mithilfe eines Kranes aus dem Kanal geborgen werden. Betriebsstoffe wurden dabei nicht freigesetzt.

Spelle – Tatverdächtiger ermittelt

Bezüglich des in zwei Fällen aufgetretenen Exhibitionisten konnte nun ein dringend tatverdächtiger 54-jähriger Mann ermittelt werden. Dieser bestreitet jedoch die Taten. Am 14. Mai zeigte sich ein unbekannter Mann zwei zwölfjährigen Mädchen. Der Mann kam den Mädchen mit einem Fahrrad entgegen und hatte seine Hose so weit geöffnet, dass sein Penis zu sehen war. Ein paar Tage später entblößte sich ein Mann erneut vor zwei jungen Mädchen in der Straße „Brink“. Er manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Ermittlungen der Polizei in Spelle dauern an. Zeugen werden nach wie vor gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977) 929210 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.