Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.09.2018, 12:55 Uhr

Aktuelle Polizeimeldungen vom 16. September im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Aktuelle Polizeimeldungen vom 16. September im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Isterberg - Türkische Lebensmittel illegal entsorgt

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitagabend und Samstagmorgen an den Straßen Im Hach und Alter Postdamm mehrere Kartons mit türkischen Lebensmitteln entsorgt. Der original verpackte Hartweizengrieß dient zur Herstellung unterschiedlicher Speisen, wie Bulgur, Couscous und ähnlichem. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05922 9800 bei der Polizei Bad Bentheim zu melden.

Nordhorn - Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Bislang unbekannte Täter sind am Samstagabend in das Gebäude der Warengenossenschaft an der Straße Döppers Esch eingedrungen. Sie brachen zunächst eine Tür zur Lagerhalle auf und begaben sich von dort aus in den Bürotrakt. Gegen 21.15 Uhr wurde dabei die Alarmanlage ausgelöst. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Oberlangen/Dersum - Auffahrunfälle auf der A31

Am Samstagmittag ist es auf der A31 in Höhe Oberlangen und im Bereich Dersum zu zwei Auffahrunfällen an Stauenden gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Gegen 13 Uhr waren drei beteiligte Fahrzeuge in Richtung Emden unterwegs. Wegen eines Verkehrsstaus hielten ein Toyota und ein Golf auf dem Hauptfahrstreifen an. Ein 89-jähriger Mann aus Essen erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Opel auf den vor ihm haltenden Golf auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf den Toyota geschoben. Alle drei Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 10.500 Euro geschätzt. Etwa eine Stunde vorher, gegen kurz vor 12 Uhr, war es in Höhe Dersum zu einem nahezu identischen Unfall gekommen. Auch hier übersah ein 76-jähriger, in Richtung Emden fahrender Mann ein Stauende und schob dabei mit seinem Opel Corsa drei Fahrzeuge aufeinander. Auch hier blieb es bei Sachschäden ohne verletzte Personen. Die Gesamtschadenshöhe ist dabei noch unbekannt.

Emsbüren - Reifenplatzer auf A31

Am Samstagmittag ist es auf der A31 in Höhe Emsbüren zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Insassen eines Toyota Prius wurden dabei leicht verletzt. Die beiden niederländischen Staatsangehörigen aus Leeuwarden waren gegen 13.45 in Richtung auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Süden unterwegs, als ihnen der hintere rechte Reifen platzte. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Grünstreifen liegen. Die beiden 68- und 66-jährigen Insassen wurden dabei nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Mehr...

Haselünne - Vier Verletzte nach Unfall

Am Samstagnachmittag ist es auf der Straße Klosterholter Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Vier Beteiligte wurden dabei leicht verletzt. Eine 24-jährige Frau aus Haren war gegen kurz vor 16 Uhr mit ihrem VW Polo in Richtung Klosterholte unterwegs. An einer dortigen Kreuzung übersah sie einen von rechts kommenden, Vorfahrt berechtigten 5er BMW. Es kam zum Zusammenstoß. Die Unfallverursacherin und die drei Insassen des BMW, zwei 33- und 54- jährige Frauen und ein 60-jähriger Mann, wurden jeweils leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt.

Heede - Motorradfahrer schwer verletzt

Am Samstagnachmittag ist es auf der B401 in Höhe Heede zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 16 Uhr fuhr eine 31-jährige Frau aus Cloppenburg mit ihrem BMW X3 von der Dörpener Straße kommend auf die B401 in Richtung Oldenburg auf. Dabei übersah sie einen 35-jährigen Motorradfahrer aus Renkenberge. Es kam zum Zusammenstoß. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich schwer, nicht aber lebensgefährlich. Der Sachschaden wird auf etwa 13.000 Euro beziffert.

Twist - Mit knapp 2,4 Promille am Steuer

Die Polizei Meppen hat am Samstagabend einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 41-jährige Pole war gegen 18 Uhr mit seinem VW Bora in starken Schlangenlinien auf der Georgstraße unterwegs. Zeugen sprachen den Mann an, als dieser sein Auto grundlos mitten auf der Fahrbahn stoppte. Sie benachrichtigten die Polizei und hielten den Betrunkenen bis zu deren Eintreffen fest. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 2,38 Promille und ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Niederlangen - Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Am Samstagvormittag ist es auf der Lathener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 70-jähriger Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 11 Uhr mit seinem Pedelec in Richtung Niederlangen unterwegs. In Höhe eines rechtsseitigen Feldweges geriet er aus bislang ungeklärter Ursache ins Straucheln und stieß dabei gegen den Außenspiegel eines gerade überholenden Toyotas. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde ins Krankenhaus nach Meppen transportiert.

Lingen - Verkäuferin auf Altstadtfest bestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Samstagabend auf dem Altstadtfest die Mitarbeiterin eines Verkaufsstandes für gebrannte Mandeln an der Burgstraße bestohlen. Der Mann nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit, griff über den Verkaufstresen und erbeutete die schwarze Handtasche der Frau. Darin befanden sich mehrere persönliche Dokumente und ein dreistelliger Bargeldbetrag. Eine detaillierte Täterbeschreibung liegt aktuell nicht vor. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Kolpinghaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Lingen - Versuchter Einbruch an der Brunnenstraße

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag versucht, in einen leerstehenden Geschäftsraum an der Brunnenstraße einzudringen. Nachdem es ihnen zunächst nicht gelungen war, die Eingangstür aufzubrechen, warfen sie eine Scheibe ein. Ins Gebäude gelangten sie nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.