26.05.2020, 17:08 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

4000 Euro für „goldenen Tipp“ zum Spielhalleneinbrecher

Nach einem Hinweis nach Ausstrahlung des Falles bei „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ konnte bereits ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Nun wird ein zweiter Mann gesucht. Beide werden beschuldigt, in Spielhallen eingebrochen zu sein.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Symbolbild: J. Lüken.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Symbolbild: J. Lüken.

Nordhorn/Meppen Die Polizei lobt eine Belohnung von insgesamt 4000 Euro aus für Hinweise, die zu einem vermeintlichen Einbrecher führen. Wie die Polizei berichtet, ist es zwischen 2016 und 2018 vermehrt zu Einbruchsdiebstählen in Spielhallen gekommen. Nach Ausstrahlung des Falles bei „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ konnte bereits einer der Tatverdächtigen identifiziert und festgenommen werden. Bei Vorbereitung einer der Taten wurden die Männer von einer Videokamera erfasst. Mit dem Foto wird nun nach dem zweiten Mann gesucht.

Für den Tipp, der zum zweiten Tatverdächtigen führt, soll es eine Belohnung in Höhe von 4000 Euro geben. Die Männer stehen in Verdacht, insgesamt zwölf Taten in Salzbergen, Meppen, Nordhorn und Lathen sowie in Bad Rothenfelde, Leer, Vechta, Lengerich/Westf. und Gescher begangen zu haben. Zudem werden ihnen zwei Wohnungs- und Gaststätteneinbrüche in Gronau zugeschrieben. Sie erbeuteten dabei Bargeld und sonstige Gegenstände in einem Gesamtwert von mindesten 200.000 Euro. Die angerichteten Sachschäden liegen um ein Vielfaches höher.

Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Hinweise zur Identität des abgebildeten Mannes nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

Hinweise zur Identität des abgebildeten Mannes nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus