Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.09.2017, 12:33 Uhr

Wieder „Rock gegen Rechts“ im Jugendzentrum

Am Freitag, 29. September, gibt es im Nordhorner Jugendzentrum wieder ein Konzert „Rock gegen Rechts“ der Antirassistischen Initiative Nordhorn.

Wieder „Rock gegen Rechts“ im Jugendzentrum

Die „Dödelhaie“ aus Duisburg treten in Nordhorn auf. Foto: privat

gn Nordhorn. Bunt, laut und antirassistisch, so startet das „Rock gegen Rechts“ in Nordhorn. Die Veranstalter der „Antirassistischen Initiative Nordhorn“ freuen sich, wie im vergangenen Jahr ein Konzert mit einer breiten Mischung an Musikgenres bieten zu können, bei dem für viele etwas dabei ist: Die „Basement Apes“ aus Osnabrück bringen ehrlichen Rock im Stil der 1970er Jahre auf die Bühne und gestalten damit den Auftakt des Konzertes. Mit ihren rockigen Auftritten haben sich die fünf Bandmitglieder in der Region bereits einen Namen gemacht und viele Fans gefunden.

Die „Dödelhaie“ aus Duisburg gehören zu den bekannten Bands aus dem Bereich des Punkrock. Die Band feierte bereits ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum und die Bandmitglieder lassen es bei ihren Auftritten immer richtig krachen.

Der Rapper „Pöbel MC“ aus Berlin bringt textgewaltigen Zeckenrap mit politischen Inhalten auf die Bühne. Sein künstlerisches Debüt feierte er 2015 mit dem Album „Backpfeife auf Dauerschleife“.

Zum Schluss wird „HC Baxxter“ den Besuchern mit Hardcorepunk und Elektro nochmal richtig „auf die Ohren geben“ und wie bereits im letzten Jahr die Bühne rocken. Der aus Hannover stammende Künstler gab 2015 sein Debüt und machte sich mit seinem Album „Zeckenkirmes“ und seinen schweißtreibenden Auftritten schnell einen Namen.

Das Line-Up zeigt deutlich, dass das „Rock gegen Rechts“ sich deutlich von anderen Konzerten unterscheidet: Neben der Musik stehen etwa Redebeiträge mit aktuellen politischen Inhalten sowie ein breites Angebot an Infomaterialien über politische Gruppen und politische Themen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Zudem wird es eine vegane KüfA (Küche für Alle) geben, bei der man sich gegen eine kleine Spende vegane Paella schmecken lassen kann. Damit soll eine Alternative zum allgegenwärtigen Fleischkonsum gezeigt werden und eine kritische Auseinandersetzung verschiedenen Ernährungsweisen stattfinden.

Seit Ende der 1990er Jahre finden in Nordhorn regelmäßig „Rock-gegen-Rechts“-Konzerte statt. Das Ziel ist und bleibt es nach Angaben der Veranstalter, gerade Jugendliche und junge Erwachsene über die Musik mit der Problematik Rechtsradikalismus und Rassismus in den unterschiedlichsten Formen zu konfrontieren. „Mit dem Konzert wollen wir dazu beitragen, dass sich die Besucher kritisch mit rechten Parolen und rassistischer Hetze auseinandersetzen und im Alltag für mehr Toleranz und Weltoffenheit und gegen die Diskriminierung von Minderheiten wie Migranten, Behinderte, Homosexuelle oder alternativ auftretende Menschen eintreten“, heißt es in der Ankündigung der Initiative.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 3 bis 5 Euro, je nachdem wie viel jede/r geben kann oder möchte.

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Jugendportal

GN-Szene.de ist das Portal von Jugendlichen aus der Grafschaft für Jugendliche aus der Grafschaft. Hast du Ideen oder Anregungen, möchtest du vielleicht selbst für GN-Szene.de schreiben, fotografieren oder filmen? Dann melde dich gerne unter szene@gn-online.de.

Ausbildung

Deine Leidenschaft, deine Zukunft, dein Job.

Ausbildungsplätze, Praktika, Ferienjobs ...