Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.10.2017, 18:20 Uhr

„The Prosecution“ bringt Ska-Punk ins Komplex

Die Band steht am Sonnabend, 11. November, auf der Bühne des Komplex in Schüttorf. Zudem werden die Musiker von „Spin My Fate“ für Stimmung sorgen.

„The Prosecution“ bringt Ska-Punk ins Komplex

Stehen für politischen Ska Punk: „The Prosecution“.Foto: privat

gn Schüttorf. Die Band „The Prosecution“ steht für politischen Ska-Punk der neuen Generation. Im Zuge der Tour für ihr neues Album „The Unfollowing“ machen sie am Sonnabend, 11. November, Station im Schüttorfer Komplex. Wir gegen die: Die Suche nach Identität verharrt viel zu oft in der Abgrenzung von anderen – ohne, dass man sich wirklich klar macht, wofür man selbst steht. Diese Schieflage wollen die Punkrocker von „The Prosecution“ auf ihrem neuen Album „The Unfollowing“, das am 11. August über „Long Beach Records Europe“ erschienen ist, wieder geraderücken, heißt es in der Ankündigung zu ihrem Auftritt.

2002 gegründet, tritt die Band seit ihrem ersten Album „Droll Stories“ von 2010 nicht nur auf Platte, sondern auch live das Gaspedal mächtig durch: Angefangen bei Supportshows für Größen wie „NOFX“, „Against Me!“, „Reel Big Fish“ und „Anti-Flag“ über Slots auf Festivals wie dem „Open Flair“, dem „Ruhrpott Rodeo“ oder dem „Taubertal Festival“ spielte sich die Band immer weiter hoch. Dicky Barret von den „Mighty Mighty Bosstones“ und „Chris#2“ von „Anti-Flag“ ließen es sich nicht nehmen, Gast-Features zu Songs der Band beizusteuern.

2016 tourten „The Prosecution“ mit „Talco“ auf ausverkaufter Hallentour, für die in Hamburg, Berlin und München wegen ausverkaufter Konzerthallen Zusatzabende hinzugebucht wurden. Spätestens hier war klar: „The Prosecution“ haben es geschafft, sich in der deutschen Musiklandschaft mit ihrem rasanten Mix aus bläserlastigem Punk und akzentuierten Uptempo-Ska-Parts einen Stammplatz zu erspielen, den sie auf ihrer für den Herbst 2017 geplanten Tournee in beeindruckender Länge unterstrichen werden, kündigen die Veranstalter an.

Zudem steht die Band „Spin My Fate“ am 11. November auf der Bühne in Schüttorf. Weder klang- noch stiltechnisch wollen sich die vier Münsteraner in eine Ecke schieben lassen, während sie spielerisch die Grenzen der modernen Rockmusik ausloten. Dabei entstehen anspruchsvoll arrangierte Ohrwürmer, die vor Energie und Leidenschaft strotzen, heißt es in der Ankündigung.

Im Jahr 2006 gegründet, brachte die Band bereits nach ein paar Monaten die gemeinsam erspielten Songs routiniert in die Clubs und auf die Festivalbühnen. Geprägt von der mitreißenden Dynamik dieser zahlreichen Liveshows entstand das Erstlingswerk „Two Way Choice“ (2009), welches „erfrischend direkt und tiefgründig“ (regioactive.de) den Stil der Band definierte, heißt es. Nach zwei ebenso konzertreichen, wie kreativen Jahren erschien das Nachfolgealbum „Act II: When Worlds Collide“, auf welchem das Spannungsverhältnis aus druckvoller, aggressiver Energie und dem Hang zur schönen Melancholie eine intensive Mischung ergibt, der man sich vor allem live nicht entziehen kann. Im Jahr 2013 erfüllte sich die Band mit „The Acoustic Sessions“ den Traum, das bisherige Schaffen in akustischem Gewand neu zu interpretieren und eine neue Seite ihres Sounds zu entdecken.

Das Konzert im Komplex beginnt um 20 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 9,50 Euro. Karten können bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und über die Webseite des Komplex: www.komplex-schuettorf.de gekauft werden.

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Jugendportal

GN-Szene.de ist das Portal von Jugendlichen aus der Grafschaft für Jugendliche aus der Grafschaft. Hast du Ideen oder Anregungen, möchtest du vielleicht selbst für GN-Szene.de schreiben, fotografieren oder filmen? Dann melde dich gerne unter szene@gn-online.de.

Ausbildung

Deine Leidenschaft, deine Zukunft, dein Job.

Ausbildungsplätze, Praktika, Ferienjobs ...