Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.11.2017, 15:59 Uhr

Schülerfirma aus Bardel belegt Platz 6 beim Bundes-Contest

In Bardel hat eine Schülerfirma eine Geschäftsidee entwickelt: In der Kantine soll eine Milch- und Saftbar entstehen. Das Projekt des Missionsgymnasiums Bardel hat nun einen Preis gewonnen.

Schülerfirma aus Bardel belegt Platz 6 beim Bundes-Contest

Die Schüler aus Bardel haben ihre eigene Firma „Smootherz“ gegründet. Foto: Bundes-Schülerfirmen-Contest

gn Bardel/Berlin. Unter 300 Teilnehmern hat sich die Schülerfirma „Smootherz“ des Missionsgymnasiums St. Antonius in Bardel auf den Platz 6. Die Preisverleihung fand am Freitag im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Hierzu gratuliert der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann. „Was die Jugendlichen leisten, ist beeindruckend“, so Albert Stegemann. „Sie versorgen ihre Mitschüler und Lehrkräfte in den Pausen mit gesunden Smoothies und Säften. Dabei ist ihnen Umweltschutz und Mülltrennung besonders wichtig.“

Auf Einladung Stegemanns besuchte die Gruppe den Deutschen Bundestag. Dort berichteten die neun Schüler von der Schülerfirma. „Smootherz“ wurde zu Beginn des letzten Schuljahres als Projekt gegründet. Heute verkaufen die zwanzig Schüler jeden Freitag in den großen Pausen Smoothies und frisch gepresste Säfte aus eigener Produktion. So erlernen die Schüler unternehmerisches Handeln und Teamarbeit. Zudem gibt es ein breites Sortiment, das regelmäßig an die Früchte der Saison und die Nachfrage der Schüler angepasst wird.

Mittlerweile wird das Projekt von den nächsten 9. Klassen organisiert. Auch die Lehrerinnen Larissa Cerencov und Elisabeth Kuprecht waren stolz auf die Schüler. Um in das Finale des Bundes-Schülerfirmen-Contests 2017 einzuziehen, musste „Smootherz“ zuerst im Onlinevoting überzeugen und anschließend die Jurymitglieder von ihrem Konzept begeistern. Das haben die Schüler mit Bravour gemeistert. Stegemann: „,Smootherz‘ hat den Einzug ins Finale und die gute Platzierung redlich verdient. Die Schüler können stolz auf die Platzierung sein.“

Dabei war die Konkurrenz vielfältig: Vom interkulturellem Kochbuch über das Herstellen und Verleihen von eindrucksvollen Kostümen bis hin zum Fahrradkurier von Büchern ist alles dabei.

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest wurde 2010 von der Unternehmensfamilie Müller Medien ins Leben gerufen, um den deutschen Unternehmernachwuchs zu fördern und Jugendliche zu motivieren, sich bereits während ihrer Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Teilnehmen können alle Schülerfirmen in Deutschland. Welche Schulart die Schüler besuchen, spielt keine Rolle.

Alle Informationen zur Anmeldung und Teilnahme am Bundes-Schülerfirmen-Contest gibt es unter www.bundes-schuelerfirmen-contest.de.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Jugendportal

GN-Szene.de ist das Portal von Jugendlichen aus der Grafschaft für Jugendliche aus der Grafschaft. Hast du Ideen oder Anregungen, möchtest du vielleicht selbst für GN-Szene.de schreiben, fotografieren oder filmen? Dann melde dich gerne unter szene@gn-online.de.

Ausbildung

Deine Leidenschaft, deine Zukunft, dein Job.

Ausbildungsplätze, Praktika, Ferienjobs ...