Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.10.2017, 17:02 Uhr

Schüler beweisen im Manager-Planspiel Durchblick

16 Schüler des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn waren beim Planspiel „Management Information Game“ dabei und schlüpften für eine Woche in die Rolle von Jungunternehmern. Ziel waren Einblicke in die Berufsfelder Marketing und Betriebswirtschaftslehre.

Schüler beweisen im Manager-Planspiel Durchblick

Sieger nach Punkten wurde die „Blooglass AG“ mit (von links): Andra Kohlenberg, Miriam Gellink, Melina Ruhrig und David Müller. Foto: Westdörp

Von Alexander Söntgerath

Nordhorn. Ein sirrender Projektor wirft eine Präsentation an die Wand. Die Jungunternehmerin im Anzug gestikuliert, diskutiert und versucht das ebenso vornehm gekleidete Publikum von ihrem neuen Produkt, einer Hightech-Brille, zu überzeugen.

Doch der Eindruck täuscht: Die Verkaufsverhandlung ist der Höhepunkt des „Management Information Game“ (MIG) der Grafschafter Volksbank, bei dem Schüler für eine Woche in die Rolle von Managern schlüpfen und ein fiktives Unternehmen leiten. Erstmals machte das Evangelische Gymnasium Nordhorn (EGN) am Planspiel mit.

Schüler bilden drei Aktiengesellschaften

Die meisten Mitspieler sind aus dem Politik-Leistungskursus des EGN. Doch gibt es auch einige freiwillige Teilnehmer. „Ich mache das für die Berufsorientierung“, erklärt Miriam Gellink. Die Schülerin erhofft sich vor allem einen Einblick in die Berufsfelder Marketing und Betriebswirtschaftslehre.

Für die Simulation bilden die 16 Schüler drei Aktiengesellschaften. Ihre Aufgabe: Einen neuen Brillentyp entwickeln – doch soll diese mit verschiedener Technik ausgestattet werden. Die Sehhilfe wird so mit verschiedenen Funktionen erweitert. In der Woche haben die Nachwuchsunternehmer ihr Produkt entwickelt, Kalkulationen erstellt und über Marketingansätze diskutiert. In den fünf Tagen haben die Schüler so sechs Quartale ihrer AGs durchgespielt.

Präsentation vor Bankern und Eltern

Höhepunkt der Woche war die Produkt- und Marketingpräsentation am Donnerstag. Vor den Lehrern des EGN, den Vertretern der Grafschafter Volksbank und den Eltern haben die drei Unternehmen „smartwachER AG“, „BRILLiANT AG“ und „Blooglass AG“ ihre Produktgestaltung vorgestellt. Die Zuschauer sind in die Rolle einer Einkaufsgesellschaft geschlüpft, die 300.000 Brillen ankaufen soll. Zum Schluss haben sie die Präsentationen bewertet. Punktsieger wurde nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen die „Blooglass AG“, die mit ihrem Konzept einer Brille mit kombinierter Bluetooth-Technologie überzeugt hat. Doch den höchsten Deckungsbeitrag hat die „BRILLiANT AG“ erwirtschaftet.

„Ich interessiere mich für Wirtschaft, darum habe ich mitgemacht“, erklärt Isabel Zeleznov, freiwillige Teilnehmerin. Das Spiel half ihr bei der beruflichen Orientierung – wenn auch zuungunsten der Wirtschaft. „Ich möchte jetzt in den Bereich Jura reinschauen“, erklärt sie: „Doch die Woche hat trotzdem viel Spaß gemacht.“

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Jugendportal

GN-Szene.de ist das Portal von Jugendlichen aus der Grafschaft für Jugendliche aus der Grafschaft. Hast du Ideen oder Anregungen, möchtest du vielleicht selbst für GN-Szene.de schreiben, fotografieren oder filmen? Dann melde dich gerne unter szene@gn-online.de.

Ausbildung

Deine Leidenschaft, deine Zukunft, dein Job.

Ausbildungsplätze, Praktika, Ferienjobs ...