Grafschafter Nachrichten
27.02.2018

„Charming for the Noise“-Festival mit acht Bands

„Charming for the Noise“-Festival mit acht Bands

Mit dabei ist die Gruppe „Lightpuzzle“ aus Nordhorn und Rheine. Fotos: privat

Die Bands für das „Charming for the Noise“-Festival stehen fest. Insgesamt werden sich acht Musikgruppen am Freitag, 9. März, und Sonnabend, 10. März, im Nordhorner Jugendzentrum an der Denekamper Straße präsentieren. Beginn der Konzerte ist um 20 Uhr.

gn Nordhorn. Junge Bands aus der Region wollen beim „Charming for the Noise“ zeigen, was sie können. „Wer sich einen Überblick über die regionale Musikszene verschaffen möchte oder einfach Lust hat auf zwei unterhaltsame Abende mit Livemusik, ist hier genau richtig“, meinen die Veranstalter.

Die Punkband „Sickbag“ aus Münster wird das „Charming 2018“ am Freitag eröffnen. Darauf folgen „Cargo Goods“ aus Haldern mit einer Mischung aus Indie, Punk und Rock. Danach gibt es Melodic-Punk von „Color Kid“ aus Gronau. Zum Abschluss des ersten Festivalabends präsentiert „Lost in Decay“ aus Rheine Modern-Melodic-Hardcore. Am Sonnabend geht es weiter mit „Maybe?!“, einer Pop-Rock-Coverband aus Gronau, gefolgt von der Alternative-Rockband „Lunatics“ aus Neuenhaus und Itterbeck. „Lightpuzzle“ aus Nordhorn und Rheine spielt anschließend eine Mischung aus Alternative-Rock und Progressive. Das Finale des Festivals bestreiten die Punkrocker von „Left Out“ aus Gronau-Epe.

Das Festival beginnt an beiden Abenden jeweils um 20 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro pro Festivalabend. Die Konzerte am Sonnabend werden auch live auf der „Ems-Vechte-Welle“ übertragen.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.