Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.11.2017, 18:46 Uhr

„Broilers“ rocken die Emslandarena

Die Emsland-Arena mit mehreren tausend Fans gefüllt, an der Abendkasse nur noch wenige Restkarten: Die „Broilers“ haben am Freitag über 4000 Menschen nach Lingen gelockt und mit ihrer Musik begeistert.

„Broilers“ rocken die Emslandarena

Frontsänger Sammy Amara begeisterte mit den „Broilers“ das Publikum. Foto: Partmann

Von Carl Hesebeck

Lingen. Vor dem Auftritt der Düsseldorfer „Broilers“ ist die Gruppe „Emscherkurve 77“, eine Punkrock-Band aus dem Ruhrpott, auf die Lingener Bühne gekommen. Mit Songs wie „Wunderbare Jahre“ und „Es ist ok“ wurde das Publikum auf die „Broilers“ eingestimmt. Zwischendurch gab es auch Blumen für die Menge vor der Bühne, die von Gitarrist Daniel verteilt wurden.

Kurz vor dem Auftritt der „Broilers“ kochte die Stimmung richtig hoch, mit ihrem Song „Zurück zum Beton“ standen die fünf Bandmitglieder nach dem Fall des Vorhangs auf der Bühne und legten los – sehr zur Freude des feierwütigen Publikums, das nicht selten in Fan-Shirts in die Emsland-Arena gekommen war. Ihre Tour durch die Republik haben Sammy Amara und Bandkollegen ihrem neuen Album „(sic!)“ gewidmet, das schon auf Platz 1 der Charts stand. Dementsprechend durften dann auch Songs wie „Bitteres Manifest“, „Keine Hymnen heute“ oder „Ihr da oben“ nicht fehlen. Mit „Harter Weg“ und „Meine Sache“ waren an dem Abend auch einige Klassiker vertreten. Trotz teils nachdenklicher Texte war die Stimmung in der Emsland-Arena auf einem konstant hohen Level, in der Menge wurde „gemosht und gepogt“.

„Die Texte geben wieder, was man selbst fühlt oder erlebt hat. Die Band klingt live mindestens so gut wie von der CD und erzeugt eine richtig gute Stimmung“, erzählt Michael aus Lengerich, der die Band in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal auf einem Konzert hört.

Für Marc, einen kleinen Jungen aus dem Publikum, dürfte der Abend noch lange in Erinnerung bleiben: Der Junge mit dem grünen Gehörschutz fand sich kurzerhand auf der Bühne zwischen Sammy Amara, Ron Hübner, Ines Maybaum, Andi Brügge und Chris Kubczak wieder. Für ein Lied hatte er wie die Punkrockband einen Blick auf die frenetisch feiernde Masse vor der Bühne. Wie die Mutter von Marc später im sozialen Netzwerk Facebook schreibt, war es für den kleinen Mann bereits sein zweites Konzert der „Broilers“ – dieses Mal mit direktem Durchmarsch auf die Bühne.

Einen weniger positiven Eindruck hinterließen die zahlreichen Raucher im Publikum, die sich ihre Zigarette auch nicht innerhalb der Arena verkneifen konnten. Abgesehen von der sowieso schon stickigen Luft erzeugten auch die Tanzbewegungen mit glühender Zigarette in der Hand nicht unbedingt ein Sicherheitsgefühl bei den umherstehenden Fans.

Insgesamt lieferten die „Broilers“ ein geniales Konzert ab, dass das Wochenende gebührend einleitete. Das Versprechen Amaras, nach Lingen zurückkehren zu wollen, dürfte viele, der teils weit angereisten, Fans zusätzlich in Euphorie versetzt haben.

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Jugendportal

GN-Szene.de ist das Portal von Jugendlichen aus der Grafschaft für Jugendliche aus der Grafschaft. Hast du Ideen oder Anregungen, möchtest du vielleicht selbst für GN-Szene.de schreiben, fotografieren oder filmen? Dann melde dich gerne unter szene@gn-online.de.

Ausbildung

Deine Leidenschaft, deine Zukunft, dein Job.

Ausbildungsplätze, Praktika, Ferienjobs ...