17.04.2020, 12:18 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Zwei Verletzte bei Stallbrand in Meppen – mehrere Pferde tot

Bei einem Stallbrand in Meppen sind in der Nacht zu Freitag zwei Menschen verletzt worden. Mehrere Pferde verendeten in den Flammen.

Aus noch unbekannter Ursache geriet in der Nacht zum Freitag ein Stall auf einem Bauernhof in Meppen in Brand. Es wurden zwei Menschen verletzt, mehrere eingestallte Tiere kamen ums Leben. Foto: dpa

Aus noch unbekannter Ursache geriet in der Nacht zum Freitag ein Stall auf einem Bauernhof in Meppen in Brand. Es wurden zwei Menschen verletzt, mehrere eingestallte Tiere kamen ums Leben. Foto: dpa

Meppen Meppen Wie ein Polizeisprecher sagte, waren in der Scheune 17 Pferde, zwei Kühe, zwei Kälber, vier Schafe und ein Schwein eingestallt. Vier von fünf Hausbewohnern konnten sich selbstständig aus dem angrenzenden Wohnhaus in Sicherheit bringen. Die fünfte Person wurde von der Feuerwehr Meppen aus dem Haus gerettet. Zwei der Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Wie viele Tiere tot seien, war zunächst unklar. Auch die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen der Polizei zufolge rund 300.000 Euro.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus