11.03.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Verteidigung plädiert im Mordfall Sögel auf Freispruch

Der Fall liegt rund 25 Jahre zurück – doch der gewaltsame Tod einer Sögelerin beschäftigt die Justiz noch immer. Wegen Mordes steht derzeit ein heute 66-jähriger Frerener vor Gericht. Dessen Verteidiger plädiert auf Freispruch.

War es tatsächlich Mord? Dieser Frage muss sich die 6. Große Strafkammer des Landgericht Osnabrück in einem Sögeler Tötungsdelikt stellen. Vor rund 25 Jahren wurde in Sögel eine junge Frau umgebracht. Symbolfoto: Hausfeld

© Hausfeld, David

War es tatsächlich Mord? Dieser Frage muss sich die 6. Große Strafkammer des Landgericht Osnabrück in einem Sögeler Tötungsdelikt stellen. Vor rund 25 Jahren wurde in Sögel eine junge Frau umgebracht. Symbolfoto: Hausfeld

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.