02.06.2020, 15:55 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Strommasten an der Ems bei Papenburg sollen wachsen

Das Wirtschaftsministerium in Hannover prüft zurzeit, wie die von der Corona-Krise gebeutelte Papenburger Meyer Werft unterstützt werden kann. Auf der Wunschliste stehen höhere Masten für Hochspannungsleitungen, die über die Ems führen.

Der Strommast im Vordergrund in Dorenborg (Westoverledingen) und der gegenüberliegende in Weener-Buschfeld wurden bereits 2008 neu und höher errichtet. Ein Jahr zuvor war mit zwei Masten einer weiteren Hochspannungsleitung, die im Hintergrund erkennbar ist, im Süderhammrich in Weener und in Mitling-Mark ebenso verfahren worden. Foto: Holger Szyska

Der Strommast im Vordergrund in Dorenborg (Westoverledingen) und der gegenüberliegende in Weener-Buschfeld wurden bereits 2008 neu und höher errichtet. Ein Jahr zuvor war mit zwei Masten einer weiteren Hochspannungsleitung, die im Hintergrund erkennbar ist, im Süderhammrich in Weener und in Mitling-Mark ebenso verfahren worden. Foto: Holger Szyska

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus