13.07.2021, 15:28 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Radfahrer nach Zusammenstoß mit Landmaschine in Lebensgefahr

Der 63-Jährige ist ins Krankenhaus gebracht worden, die Ärzte schließen Lebensgefahr nicht aus. Symbolbild: J. Lüken

Der 63-Jährige ist ins Krankenhaus gebracht worden, die Ärzte schließen Lebensgefahr nicht aus. Symbolbild: J. Lüken

Emsbüren Am Dienstagvormittag ist es an der Kreuzung der Straße „Am Grünen Revier“ zur L58 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-jähriger Radfahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er fuhr gegen 11.20 Uhr mit seinem Zweirad auf die L58 auf und übersah dabei vermutlich einen von rechts kreuzenden Ackerschlepper. Der Trecker führte ein Anbaugerät in Form eines sogenannten Seitenraummähers. Dieses, über die eigentlichen Fahrzeugmaße seitlich herausragende Arbeitsgerät, traf den Radfahrer am Kopf. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Auskunft der Ärzte ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück orderte einen Gutachter zur Unfallstelle, der die beteiligten Fahrzeuge in Augenschein nahm. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus