Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.12.2017, 12:06 Uhr

Radfahrer in Lingen angegriffen

Drei Männer sollen einen Fahrradfahrer am Mittwochabend in Lingen überfallen haben. Doch das Opfer reagierte richtig und die Täter ließen ohne Diebesgut von ihm ab.

Radfahrer in Lingen angegriffen

Die Polizei ermittelt im Fall eines versuchten Raubs in Lingen. Symbolfoto: Stephan Konjer

gn Lingen. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Mittwoch gegen 18.50 Uhr in Höhe der sogenannten Meckerbrücke in Lingen, der Fußgängerbrücke über den Dortmund-Ems-Kanal, zu einem versuchten Raub. Das 29-jährige Opfer fuhr mit seinem Fahrrad die Meckerbrücke in Richtung Teichstraße herunter, als er von drei männlichen Personen von seinem Fahrrad gestoßen wurde. Hierbei stürzte das Opfer zu Boden.

Eine um seinen Oberkörper getragene Umhängetasche wurde von den Männern nach möglichen Wertgegenständen abgetastet. Das Opfer hat dann den Tätern zugerufen, dass sich Jogger in der Nähe befinden würden, sodass sie von ihm abließen und sich in Richtung Dortmund-Ems-Kanal entfernten.

Nach Angaben des Opfers dürften die Täter augenscheinlich südländischer Herkunft sein, etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, normale Statur und seien zwischen 35 und 40 Jahre alt. Die Täter sollen gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Eine Person habe glatte dunkle Haare, die beiden anderen Personen gelocktes dunkles Haar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter 0591 870 zu melden.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.