Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.10.2019, 10:28 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Polizei warnt vor falschen Polizisten in Haselünne

Am Mittwochmorgen sind bei der Polizei in Haselünne innerhalb kürzester Zeit mehrere Hinweise auf Anrufe falscher Polizeibeamte eingegangen. Angerufen wurden Senioren. Die Beamten warnen nun vor der Preisgabe sensibler Daten.

Die Polizei warnt vor falschen Polizisten in Haselünne. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Polizei warnt vor falschen Polizisten in Haselünne. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Haselünne Wie die Polizei mitteilt, gaben sich die bislang unbekannten Täter als Polizeibeamte aus. In den Gesprächen informierten sie die älteren Personen über eine Täterfestnahme in ihrer unmittelbaren Umgebung. Dabei seien in den vermeintlich sichergestellten Gegenständen auch Grundrisse von dem Haus der angerufenen Personen aufgefunden worden.

Die Täter fragten nach möglichen Tresoren im Haus, nach allgemein vorhandenen Vermögenswerten und auch nach Bankverbindungen. Ebenso boten die falschen Polizeibeamten an, sich die Gegebenheiten vor Ort einmal direkt anzuschauen.

Alle angerufenen Personen haben den Betrug erkannt und das Telefonat beendet.

Keine Auskunft am Telefon

Die Polizei bittet dringend darum, insbesondere ältere Mitmenschen über diese Betrugsmasche eingehend zu informieren und aufzuklären. „Geben sie keinerlei Auskünfte über ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten. Beenden sie solche Telefonate umgehend und kontaktieren sie ihre örtliche Polizeidienststelle“, appellieren sie an alle Bürger.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating