Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
23.03.2020, 17:43 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Muss der Spargel in Emsbüren in der Erde bleiben?

Auf rund vier Hektar wächst und gedeiht der Spargel von Bernhard und Sigrid Querdel auf den Feldern ihres Hofs in Gleesen. Doch ob er in dieser Saison von dort aus der Erde und auf den Tisch der Verbraucher gelangt? Die Querdels wissen es nicht.

Bernhard Querdel schaut auf einem seiner Spargelfelder in Gleesen nach dem Rechten. Ob er das Gemüse in einigen Wochen aus der Erde bekommt, weiß er noch nicht. Foto: Wilfried Roggendorf

Bernhard Querdel schaut auf einem seiner Spargelfelder in Gleesen nach dem Rechten. Ob er das Gemüse in einigen Wochen aus der Erde bekommt, weiß er noch nicht. Foto: Wilfried Roggendorf

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus