Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.04.2020, 11:49 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Mund-Nase-Masken für alle Lingener Bürgerinnen und Bürger

In Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wurde empfohlen, in der Öffentlichkeit sogenannte Alltagsmasken zu tragen. Das hat die Stadt Lingen aufgegriffen und 140.000 Mund-Nase-Masken für die Bürgerinnen und Bürger bestellt.

Oberbürgermeister Dieter Krone geht als Vorbild voran. Foto: Stadt Lingen

Oberbürgermeister Dieter Krone geht als Vorbild voran. Foto: Stadt Lingen

Lingen Bund und Länder haben gestern in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weitere Lockerungen des öffentlichen Lebens bekannt gegeben. Gleichzeitig empfehlen sie dringend, in der Öffentlichkeit sogenannte Alltagsmasken zu tragen. Medizinische Masken sollten den Beschäftigen in den Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen vorbehalten werden. Um die Infektionsgefahr auch weiterhin einzudämmen, hat die Stadt Lingen (Ems) auf einstimmigen politischen Beschluss 140.000 Mund-Nase-Masken für die Lingener Bürgerinnen und Bürger bestellt und geliefert bekommen. Diese können zum Einkaufspreis von 1,50 Euro pro Stück erworben werden. Die Masken sind für den Mehrfachgebrauch ausgelegt und können bei 65 oder 90 Grad gewaschen werden. Sie bestehen aus dreilagigem, engmaschigen Polyesterstoff. Darüber hinaus bieten sie laut Hersteller eine deutliche Tröpfchen Reduktion und einen angenehmen Tragekomfort. Weiterhin können sie auf eine passende Größe – beispielsweise für Kinder – zugeschnitten werden.

Jeder Lingener Bürger mit Erst- und/oder Zweitwohnsitz kann maximal zwei Masken pro Person erwerben. Die Verteilung erfolgt ab Montag (20. April) bis Mittwoch (22. April), 10 bis 18 Uhr, an den folgenden Ausgabestellen in der Stadt: im Ticketcounter der Emsland-Arena, des Theaters an der Wilhelmshöhe sowie an den Kassenhäuschen an den Sportplätzen Emslandstadion (Teichstraße 14), Laxten (Diekstraße), Altenlingen (Wallkamp), Holthausen-Biene (Am Biener Busch), Brögbern (Duisenburger Straße), Baccum (Antoniusstraße), Bramsche (Bramscher Straße 12), Schepsdorf (Falterweg) und Darme (Am Darmer Sportzentrum). „Bitte halten sie sich auch bei der Ausgabe der Masken an die Abstandsregelungen“, betonte Oberbürgermeister Dieter Krone. „Um Wartezeiten zu vermeiden, sollten die Masken pro Haushalt abgeholt werden können.“ Die Bezahlung ist bar oder kontaktlos mit EC-Karte möglich. „Bringen sie bitte einen Personalausweis mit. Wir gleichen die Daten dann mit dem Melderegister ab“, so Dieter Krone.

„Bitte halten sie sich aber auch mit Maske weiterhin an die aktuellen Regelungen zum Kontaktverbot und Abstandsregelungen“, so Dieter Krone. „Das oberste Ziel ist es, die Infektionsraten so gering wie möglich zu halten. Nur so können wir alle hoffentlich stückweise schon bald wieder in unseren vertrauten Alltag zurückkehren.“

„Um unsere enge Verbundenheit und gelebte Städtepartnerschaft mit unseren europäischen Partnerstädten zum Ausdruck zu bringen, werden wir zudem 20.000 Masken den jeweiligen Bürgermeistern zur Verteilung in ihren Städten zukommen lassen“, so der Oberbürgermeister abschließend.

  • Drucken
  • Kommentare 6
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

Karte

Corona-Virus