Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
03.02.2020, 11:26 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Meppener Tätowiererin sieht sich durch Farbenverbot bedroht

Die Tattoo-Szene ist in Auffuhr. Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) will bestimmte Farbpigmente in Grün und Blau verbieten lassen. Rund 66 Prozent der Farben für Tattoos würden durch ein Verbot wegfallen.

Hofft, dass das drohende Farbenverbot noch abgewendet werden kann: Karina Egbers. Foto: de Winter

Hofft, dass das drohende Farbenverbot noch abgewendet werden kann: Karina Egbers. Foto: de Winter

Von Harry de Winter

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.