Grafschafter Nachrichten
05.11.2019

Leiter der Autobahnpolizei Lingen wird „Senior Experte“

Leiter der Autobahnpolizei Lingen wird „Senior Experte“

Behält die Polizeiarbeit im Blick: Franz-Josef Göcke (Mitte). Verabschiedet wurde er von Inspektionsleiterin Nicola Simon und von Polizeipräsident Michael Maßmann. Foto: Polizei

In den Ruhestand wurde der langjährige Leiter der Autobahnpolizei Lingen, Erster Polizeihauptkommissar Franz-Josef Göcke, verabschiedet.

Lingen Der gebürtige Schapener trat seinen Dienst bei der Landepolizei Niedersachsen am 2. Oktober 1978 an. Mit Ausnahme kurzer Gastspiele in Oldenburg, Lüneburg und Delmenhorst war er in der Folge bis 2004 mit unterschiedlichen Führungsaufgaben im Bereich Lingen betraut. Von 2004 bis 2010 war der Experte für Verkehrsrecht als sogenannter „Sachbearbeiter Verkehr“ im Dezernat 12 der Polizeidirektion Osnabrück gefordert. Von 2010 bis zu seinem Pensionseintritt versah er seinen Dienst bei der Autobahnpolizei Lingen, seit 2013 als Chef. Polizeipräsident „Ich hatte das Glück, bei der Polizei viele Stationen durchlaufen zu können und war vom ersten bis zum letzten Tag gerne Polizist“, zog Göcke während seiner Verabschiedung Bilanz. Polizeipräsident Michael Maßmann dankte denn auch dem Neupensionär für die geleistete Arbeit.

Komplett geschlossen ist das Kapitel Polizei für Göcke aber noch nicht. Als „Senior Expert“ wird er künftig sein Wissen an der Polizeiakademie Oldenburg weitergeben. Inspektionsleiterin Nicola Simon ist sich sicher, dass er auch dort den Nachwuchs mit seiner unvergleichlichen Art prägen wird. Nachfolger für Franz-Josef Göcke als Leiter der Autobahnpolizei ist Polizeihauptkommissar Helmut Groothues.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.