Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.11.2017, 18:09 Uhr

Leck am Atomkraftwerk Emsland in Lingen entdeckt

Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen ist bei Wartungsarbeiten ein kleines Leck entdeckt worden. Betroffen sei das Nebenkühlwassersystem, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Umweltministeriums in Hannover am Mittwoch.

Leck am Atomkraftwerk Emsland in Lingen entdeckt

In einem Nebenkühlwassersystem des Atomkraftwerks Emsland in Lingen ist ein kleines Leck entdeckt worden. Foto: Carsten van Bevern

dpa Lingen. Das Leck sei als ein Ereignis der untersten Meldekategorie eingestuft worden, was keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung habe. Das Nebenkühlwassersystem führt Wärme aus der Anlage zum Beispiel von der Klimaanlage ab, wird aber auch bei Störfällen genutzt. Die betroffene Leitung soll nun ausgetauscht werden.

Erst im Oktober waren in dem Kernkraftwerk vorübergehend Teile der Brandmeldeanlage ausgefallen. Das Werk wurde 1988 in Betrieb genommen und soll noch bis 2022 am Netz bleiben.

Karte

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.