Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.10.2019, 16:06 Uhr

Emsland setzt Waldbrandverordnung außer Kraft

Gute Nachrichten für alle Waldspaziergänger im Emsland: Die seit April geltende Waldbrandverordnung tritt ab Donnerstag, 3. Oktober, außer Kraft. Für Spaziergänger bedeutet dies, dass sie sich künftig wieder freier im Wald bewegen können.

Emsland setzt Waldbrandverordnung außer Kraft

Die Waldbrandgefahr ist im Emsland derzeit als gering eingestuft worden. Die geltende Waldbrandverordnung tritt damit außer Kraft. Symbolfoto: dpa

Meppen Dies gab der Landkreis Emsland am Mittwoch bekannt. Begründet wurde dieser Entschluss mit den derzeit bestehenden Witterungsverhältnissen und den vermehrten Regenfällen in den vergangenen Tagen. Darüber sei die Gefahr erneuter Waldbrände im Emsland vom Deutschen Wetterdienst als sehr gering eingestuft worden.

Die Waldbrandverordnung untersagte Besuchern von Wäldern, Mooren und Heidegebieten, die befestigten Straßen, befahrbaren Wege und markierten Wander- und Reitwege zu verlassen und in diesen Gebieten weder Feuer zu entfachen noch zu rauchen.

Diese strikten Regelungen sind mit Aufhebung der Waldbrandverordnung nun erloschen. Jedoch weist der Landkreis Emsland daraufhin, dass das Rauchen im Wald grundsätzlich nicht gestattet ist. Auch sollten Besucher im Wald und in der freien Natur weiterhin erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit walten zu lassen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.