Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.06.2019, 15:46 Uhr

Landkreis Emsland ruft zum Wassersparen auf

Auch wenn die Verlockung groß ist: Auch bei den derzeitigen, sommerlichen Temeperaturen sollte verantwortungsvoll mit Trinkwasser umgegangen werden. Dazu hat der Landkreis Emsland am Mittwoch aufgerufen.

Landkreis Emsland ruft zum Wassersparen auf

Zum verantwortungsvollen Umgang mit Trinkwasser ruft der Landkreis Emsland auf. Symbolfoto: Andrea Warnecke/dpa

Meppen Die Auswirkungen des sommerlichen Wetters, mit Höchsttemperaturen bis 35 Grad, sind schon jetzt im Frühsommer im Landkreis Emsland spürbar: Das Trinkwasser ist knapp.

Der Landkreis Emsland appelliert daher ebenso wie die Stadtwerke Lingen und der Wasserverband Lingener Land an alle Einwohner, verantwortungsvoll mit dem Wasser zu haushalten. „Der Bedarf liegt bei diesen Bedingungen höher, als an normalen Sommertagen“, sagte Landrat Reinhard Winter am Mittwoch. Im Extremsommer 2018 habe der Bedarf sogar deutlich über dem täglichen Jahresmittel und damit in Einzelfällen um bis zu 55 Prozent über dem Jahresdurchschnitt gelegen. Spitzen seien insbesondere in den frühen Morgenstunden sowie nach Feierabend zu beobachten gewesen. Und auch für diesen Sommer haben die Wasserversorger im Landkreis bereits einen deutlich erhöhten Tagesmengenbedarf angemeldet.

„Der Landkreis Emsland kann – auch im Namen der hiesigen Wasserversorger – nur dazu aufrufen, bewusst und sparsam mit der Ressource Wasser umzugehen“, betonte Winter. Trinkwasser sollte möglichst nicht für die Bewässerung des Gartens oder das Befüllen von Pools verwendet werden. Wo es möglich ist, sollte auf andere Quellen wie beispielsweise Regentonnen oder Hauswasserbrunnen zurückgegriffen werden.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.