Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.11.2019, 16:44 Uhr

Kreisseniorenbeirat feiert 25-Jähriges mit Ehrengast

Seit 25 Jahren ist der Kreisseniorenbeirat im Emsland aktiv. Zum Jubiläum am Freitag, 29. November, ist Bundesminister a. D. und Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), Franz Müntefering, zu Gast.

Kreisseniorenbeirat feiert 25-Jähriges mit Ehrengast

Gast in Haren: Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation. Foto: dpa

Haren Er wird einen generationsübergreifenden Blickwinkel auf die „Perspektive Alter(n)“ werfen. Die Veranstaltung findet ab 11.30 Uhr im Saal Hagen, Wesuweer Straße 40, in Haren statt, organisiert wird sie vom Landkreis. In ihr wird an die Anfänge des Kreisseniorenrats Mitte der 1990er Jahre erinnert, als aktive ältere Menschen die Einrichtung eines Seniorenbeirats auf Kreisebene einforderten. Erstmals am 12. Juli 1994 tagte der Beirat für Seniorinnen und Senioren im Meppener Kreishaus und ist seitdem das „Sprachrohr“ für die ältere Generation. Seit dieser Zeit haben sich die Beiratsmitglieder in über 95 Sitzungen getroffen, informiert und ausgetauscht. „In unzähligen guten und konstruktiven Gesprächen wurde seitdem auf die Interessenlage und die Belange der älteren Menschen aufmerksam gemacht und auf die Umsetzung dieser Wünsche hingewirkt“, betont Burgdorf.

Als Referentin wird neben dem ehemaligen Bundesminister Müntefering auch Ilka Dirnberger, Vorsitzende des Landesseniorenrates Niedersachsen, erwartet. Durch das Jubiläum führt Stefan Varel, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung Aschen- dorf Hümmling. Die Veranstaltung endet mit einer offenen Diskussionsrunde über die „Perspektive Alter(n)“ – die positiven Seiten des Alterns aus dem generationsübergreifenden Blickwinkel. Anmeldungen nimmt der Seniorenstützpunkt (SPN) des Landkreises Emsland, Ansprechpartnerin Kerstin Knoll, unter der Telefonnummer 05931 441267 und per E-Mail an seniorenstuetzpunkt@emsland.de sowie unter www.emsland.de entgegen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.