12.12.2019, 16:56 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„Hellerbernd“: Würdigung eines Ausnahmekünstlers auf Platt

Ein Projekt der Ludgerusschule im emsländischen Rhede befasst sich mit dem Bildhauer, Schriftsteller und Tischler Bernhard Heller. Die Platt-AG der Schule hat einen Film über den Künstler gedreht, der im Laufe seines Lebens rund 500 Werke schuf.

Bei der Übergabe der Schautafel am „Hellerbernd“-Denkmal (von links): Otto Büning, Gerd Conens, die Kinder der Platt-AG, Edeltraud Wotte, Linda Wilken, Magdalena und Albert Vinke.Foto: Ludgerusschule Rhede

Bei der Übergabe der Schautafel am „Hellerbernd“-Denkmal (von links): Otto Büning, Gerd Conens, die Kinder der Platt-AG, Edeltraud Wotte, Linda Wilken, Magdalena und Albert Vinke.Foto: Ludgerusschule Rhede

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus