Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.02.2019, 15:41 Uhr

Fünf Wochen Schienenersatzverkehr im Emsland

Ab heute wird fünf Wochen lang auf der Bahnstrecke zwischen Meppen und Lingen gebaut. Bis zum 26. März können keine Züge der Linie RE 15 zwischen den beiden Städten fahren. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Fünf Wochen Schienenersatzverkehr im Emsland

Ab Dienstag ist ein Schienenersatzverkehr zwischen Lingen und Meppen eingerichtet. Symbolfoto: J.Lüken

Lingen/Meppen/Münster Wie die Westfalenbahn am Dienstag mitteilt, müssen sich die Fahrgäste bis zum 26. März auf Verzögerungen einstellen. Grund dafür sind Bauarbeiten an den Gleisen zwischen Meppen und Lingen. Der Streckenabschnitt, auf dem die Linie RE 15 (Münster Hbf – Emden Hbf) verkehrt, soll im erwähnten Zeitraum für den Zugverkehr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden.

Weiter wird darauf hingewiesen, dass die Mitnahme von Fahrrädern im Schienenersatzverkehr nicht möglich ist.

Schienenersatzverkehr

Fahrgäste mit Ziel Emden Bahnhof steigen in Lingen in die bereitgestellten SEV-Busse und fahren bis Meppen. In Meppen haben Fahrgäste Anschluss an den regulären Zugverkehr der Westfalenbahn. Fahrgäste mit dem Ziel Rheine Bahnhof steigen in Meppen in die bereitgestellten SEV-Busse und fahren bis Lingen. In Lingen besteht Anschluss an den regulären Zugverkehr der Westfalenbahn.

Der Ersatzfahrplan kann ab sofort online unter www.westfalenbahn.de sowie in den betroffenen Bahnhöfen und Zügen eingesehen werden. Die Fahrplanabweichungen sind ebenfalls in den digitalen Auskunftsmedien der Deutschen Bahn (App DB Navigator, www.bahn.de) hinterlegt. Für Fahrgastfragen steht das Westfalenbahn-Infotelefon unter 0521 55777755 bereit.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.