Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.12.2017, 12:32 Uhr

Drei Tatverdächtige nach Überfällen in Papenburg in Haft

Der Polizei ist im Emsland ein Ermittlungserfolg gelungen. Nach einem versuchten Überfall auf eine Tankstelle sitzen nun drei junge Menschen in Untersuchungshaft.

Drei Tatverdächtige nach Überfällen in Papenburg in Haft

Die Polizei hat drei Tatverdächtige in Papenburg festgenommen, die mit mehreren Raubüberfällen in Verbindung stehen sollen. Symbolfoto: Bundespolizei

gn Papenburg. Nach dem versuchten Überfall auf eine Tankstelle an der Flachsmeerstraße in Papenburg am 19. Dezember gegen 20.30 Uhr konnte direkt ein 19-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, räumte die Tat in einer ersten Vernehmung ein. Darüber hinaus gab der Wohnungslose an, auch für weitere vergleichbare Überfälle verantwortlich gewesen zu sein.

Die Beamten der Polizei Papenburg konnten im Laufe des Folgetages seine beiden Komplizen, eine 18-jährige Frau und einen 20-jährigen Mann, jeweils mit Wohnsitz in Rhauderfehn, ermitteln und ebenfalls festnehmen. Die Gruppe wird bislang mit drei Raubüberfällen im Dezember in Papenburg und Westoverledingen in Verbindung gebracht.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Papenburger Polizei wurden die Tatverdächtigen einem Haftrichter beim Amtsgericht in Papenburg vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle gegen alle drei Täter. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.