Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.03.2020, 11:11 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Corona: Helfer für Einkaufsdienst gesucht

Junge Union sucht Helfer in der anhaltenden Corona-Pandemie. Sie sollen für Älteren und Vorerkrankte Einkaufsdienste erledigen.

Mit diesem Plakat macht die Junge Union Lingen auf den Einkaufsdienst für die von Corona Betroffenen aufmerksam. Foto: Junge Union

Mit diesem Plakat macht die Junge Union Lingen auf den Einkaufsdienst für die von Corona Betroffenen aufmerksam. Foto: Junge Union

Lingen Solidarisch möchte sich die Junge Union Lingen mit den Älteren und Vorerkrankten zeigen, da für diese Risikogruppe das Corona-Virus eine höhere Gefahr darstelle, als für jüngere Personen.

Die Einkaufshelden sind eine Aktion der Jungen Union Deutschlands zum Schutze und zur Unterstützung von Risikogruppen vor dem Coronavirus. Hierbei geht es darum, dass junge und gesunde Menschen den Einkauf für Hilfesuchende übernehmen. So kann das Ansteckungsrisiko am Coronavirus begrenzt werden. Deshalb hat die Junge Union Deutschland die Internetseite: www.die-einkaufshelden.de ins Leben gerufen. Wie kann ich Teil der Einkaufshelden werden? Hierzu klicken Interessierte auf der Startseite www.die-einkaufshelden.de auf den Button „erstmalig registrieren“. Bei der Registrierung gibt man den Status „als Held anmelden“ an. Es folgen persönliche Angaben zu Wohnort und Kontaktdaten, damit man in der Region helfen kann. Um die Anmeldung abzuschließen, muss diese bestätigt werden. Hierzu wird eine E-Mail an die angegebene Mailadresse verschickt. Nachdem man sich als Held angemeldet hat, erhält man von der Jungen Union vermittelte Anfragen aus der Region per Mail. Sofern man diese erledigen kann und möchte, kann man die Annahme erklären.

Wie kann ich Menschen ohne Internet helfen? Nicht jeder Hilfesuchende nutzt intensiv das Internet. Insofern ist es wichtig, dass die Hilfe auch per Aushang veröffentlicht wird. Nach einer Registrierung erhält man einen vorgefertigten Aushang per Mail. Dieser kann vor Ort ausgehängt werden. Hilfesuchende können sich anschließend telefonisch melden. Wie bekommen Hilfesuchende Unterstützung beim Einkauf? Hierzu müssen sie auf der Startseite www.die-einkaufshelden.de auf den Button „erstmalig registrieren“ drücken. Bei der Registrierung muss der Status „als Hilfesuchender anmelden“ angegeben werden. Es folgen persönliche Angaben zum Wohnort und Kontaktdaten, damit von einem Helden aus der Region geholfen werden kann. Um die Anmeldung abzuschließen, muss diese erneut bestätigt werden. Hierzu erhält man eine E-Mail an die angegebene Mailadresse. Die Junge Union vermittelt diese Anfrage anschließend so schnell es geht an Helden aus der Region weiter. Sobald Hilfesuchende einen Helden haben, erhalten sie die Kontaktdaten von ihm. „Wir möchten uns solidarisch zeigen und einen kleinen Teil zur Lösung dieser Pandemie beitragen,“ so der stellvertretende Kreisvorsitzende Jonas Roosmann. Bis dato seien bereits einige Jungpolitiker angemeldet, „aber wir hoffen darauf, dass sich viele junge Menschen dieser Aktion anschließen.“

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus