Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.03.2018, 10:45 Uhr

Brand an Mehrfamilienhaus: Bewohner in Eiseskälte evakuiert

In der Nacht zu Donnerstag brannte es auf der Terrasse eines Hauses in Lingen. Die Flammen schlugen mehrere Meter in die Höhe und ließen ein Fenster zerbersten.

Brand an Mehrfamilienhaus: Bewohner in Eiseskälte evakuiert

Völlig zerstört wurde dieser Unterstand an einem Mehrfamilienhaus in Lingen. Durch die Flammen wurde die Fassade des Hauses stark beschädigt. Foto: Hille

Von Henrik Hille

Lingen. Meterhohe Flammen loderten in der Nacht in der Johannesstraße in Lingen. Gegen 1 Uhr war ein Unterstand mit Unrat direkt an dem Mehrparteienhaus in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei hatten die Bewohner das nächtliche Feuer selbst bemerkt. Sie konnten sich in Sicherheit bringen.

Teilweise griffen die Flammen auf das Haus über, eine Fensterscheibe gab der Hitze nach. Die Fassade des Hauses ist völlig verrußt. Auch die Bewohner der angrenzenden Reihenhäuser mussten bei Minusgraden vorsorglich die Gebäude verlassen. Die Feuerwehr Lingen war mit 30 Rettern vor Ort, sie konnten verhindern, dass die Flammen auf weitere Teile des Hauses übergreifen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, Ermittler der Polizei haben die Arbeit aufgenommen.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.