Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.10.2019, 12:25 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Biener soll 280 Euro für vermeintliches Sex-Telefonat zahlen

Die Rechnungen und Mahnungen wirken zunächst seriös. Der Anlass ist jedoch pikant: Weil ein älterer Herr aus Biene einen Telefon- „Service für besondere sexuelle Ansprüche“ in Anspruch genommen haben soll, fordert ein Anbieter aus Tschechien 280 Euro.

Unzählige Zahlungsaufforderungen wegen eines angeblich geführten Sex-Telefonats hat ein 80-Jähriger aus Biene erhalten. Foto: van Bevern

Unzählige Zahlungsaufforderungen wegen eines angeblich geführten Sex-Telefonats hat ein 80-Jähriger aus Biene erhalten. Foto: van Bevern

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick