Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.04.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

A31 zwischen Anschlussstellen Geeste und Twist gesperrt

Notwendige Arbeiten erzwingen eine Vollsperrung auf einem Teilstück der A31. Am Samstagmorgen sollen beide Richtungen wieder befahrbar sein.

Mit Beeinträchtigungen müssen Verkehrsteilnehmer bis Ende der Woche auf der A31 rechnen.Symbolfoto: Lüken

Mit Beeinträchtigungen müssen Verkehrsteilnehmer bis Ende der Woche auf der A31 rechnen.Symbolfoto: Lüken

Geeste/Twist Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mitteilt, wird die Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Geeste und Twist in Fahrtrichtung Emden ab heute, 15. April, 20 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 5 Uhr, gesperrt. Als Grund nennt die Behörde das notwendige Ausrichten der mobilen Stahlschutzwand, die in den letzten Tagen mehrfach angefahren wurde und sich dadurch verschoben hat.

Ab Donnerstag, 16. April, wird anschließend bis Samstag, 18. April, jeweils in der Zeit zwischen 20 und 5 Uhr die Richtungsfahrbahn Oberhausen zwischen den Anschlussstellen Twist und Geeste gesperrt. Grund hierfür ist das Nachmarkieren von Sperrflächen. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass eine örtliche Umleitung jeweils ausgeschildert ist und mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden muss.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

Themen

Karte

Corona-Virus