Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.09.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

71-Jähriger auf Trunkenheitsfahrt von Sögel nach Lingen

Ein stark betrunkener 71-Jähriger hat auf seiner Autofahrt von Sögel bis nach Lingen am frühen Sonntagmorgen mehrere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährdet. Der Mann hat keinen Führerschein, teilt die Polizei mit.

Die Polizei hat einen 71-Jährigen nach einer betrunkenen Autofahrt aus dem Verkehr gezogen. Symbolfoto: Konjer

Die Polizei hat einen 71-Jährigen nach einer betrunkenen Autofahrt aus dem Verkehr gezogen. Symbolfoto: Konjer

Lingen Zwischen 4 Uhr und 4.20 Uhr war der 71-Jährige laut Polizeiangaben mit seinem schwarzen Ford Kuga vermutlich von Sögel nach Meppen unterwegs und fuhr weiter über die B70 in Richtung Lingen. Nach bisherigen Ermittlungen ist der stark alkoholisierte Mann auf der Strecke von Meppen nach Lingen auf der B 70 mehrfach in den Gegenverkehr gefahren, sodass Fahrzeuge ausweichen mussten.

Laut Polizei sei zurzeit nicht auszuschließen, dass er auf der Fahrt von Sögel bis zur polizeilichen Kontrolle weitere Verkehrsunfälle verursacht hat. Die Fahrzeugführer, die dem Auto ausweichen mussten und weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Der alkoholisierte Fahrzeugführer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, heißt es weiter in der Mitteilung. Die deutsche Fahrerlaubnis sei ihm in der Vergangenheit wegen Verkehrsdelikten bereits entzogen worden. Ein mitgeführter serbischer Führerschein wurde sichergestellt, da dieser laut Polizei gefälscht sein dürfte. Der Fahrzeugführer wurde nach Entnahme einer Blutprobe in Polizeigewahrsam zur Ausnüchterung genommen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating