Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.08.2019, 10:38 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

32-Jähriger verletzt Polizist in Geeste mit Messer

Ein 32-Jähriger ist am Montagmorgen aus noch unklaren Motiven in ein Wohnhaus in Geeste eingedrungen. Als die Polizei ihn stellte, griff er einen Beamten an und verletzte ihn mit einem Messer schwer am Bein.

Streifenwagen der Polizei

Streifenwagen der Polizei

Geeste Der Mann sei am frühen Montagmorgen durch das Badezimmerfenster in ein Haus in Geeste gelangt und habe den 66-jährigen Hausbewohner bedroht, wie die Polizei mitteilte. Dieser flüchtete daraufhin aus seinem Haus. Seine Ehefrau schloss sich in einem Zimmer im ersten Stock ein und rief von dort aus die Polizei.

Der von der Polizei als äußerst aggressiv beschriebene Eindringling wehrte sich zunächst gegen die Einsatzkräfte und verletzte den Beamten dabei mit einem Küchenmesser schwer am Bein. Danach verschanzte sich der 32-Jährige bei dem Vorfall im Landkreis Emsland hinter Möbeln. Beamte mehrerer Dienststellen umstellten währenddessen das Haus. Nach etwa 40 Minuten gelang es den Einsatzkräften, den 32-Jährigen dazu zu bewegen, aufzugeben und das Haus zu verlassen.

Warum der Mann in das Haus einstieg, war zunächst unklar. Polizisten nahmen ihn fest. Er wird am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Der 52-jährige, verletzte Polizist wurde im Krankenhaus behandelt. dpa

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

Themen

Corona-Virus