Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.10.2018, 12:12 Uhr

30-Jähriger bei Messerangriff in Sögel schwer verletzt

Szenen wie im Film: Mittwochabend ist ein 30-jähriger Mann blutverschmiert nach zwei Messerstichen in einem Imbiss in Sögel zusammengebrochen. Ein zufällig anwesender Arzt leistete Erste Hilfe. Ein 28-jähriger Tatverdächtige wurde festgenommen.

30-Jähriger bei Messerangriff in Sögel schwer verletzt

Mit zwei Messerstichen ist ein 30-jähriger Mann in Sögel schwer verletzt worden. Symbolfoto: Konjer

Sögel Ein 30-jähriger Mann ist am Mittwochabend blutverschmiert nach zwei Messerstichen in einem Imbiss an der Straße Am Pohlkamp in Sögel zusammengebrochen. Ein zufällig anwesender Arzt leistete so lange Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte eintrafen. Der Rumäne wurde in das Hümmling-Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. „Nach Angaben der Ärzte besteht keine Lebensgefahr“, berichtet die Polizei am Donnerstag. Die Beamten haben einen 28-jährigen Verdächtigen nach ersten Ermittlungen festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren