Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.04.2019, 16:27 Uhr

15 Hochsitze zerstört: Polizei fahndet nach Unbekanntem

Insgesamt 15 Hochsitze soll ein Unbekannter seit Februar im nördlichen Emsland zerstört und dabei einen Schaden von rund 20.000 Euro verursacht haben. Die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim fahndet nun nach ihm mit einem Bild.

15 Hochsitze zerstört: Polizei fahndet nach Unbekanntem

Die Polizei fahndet nach diesem Unbekannten. Foto: Polizei Linge

Lingen Wie die Polizei mitteilt, wurde nach den Taten auf einer einschlägigen Internetseite von Jagdgegnern ein Bekennerschreiben veröffentlicht. Danach stammt der Täter vermutlich aus dem Kreis militanter Tierschützer mit Bekenntnis zur Animal Liberation Front (A.L.F.). An diversen Hochsitzen wurden Parolen wie „Fuck Hunters“ sowie Symbole der „A.L.F.“ aufgebracht. Bei der Animal Liberation Front handelt es sich eine dezentral organisierte Gruppe der militanten Tierbefreiungsbewegung.

In einem Jagdrevier in Werlte, in dem ebenfalls ein Hochsitz zerstört wurde, hat eine Wildkamera zur Tatzeit einen Mann aufgezeichnet, der mit einer Säge durch den Wald ging. Bei dieser Person handelt es sich vermutlich um den Täter. Der Unbekannte trägt schwarze Stiefel und ist mit einer olivfarbenen Camouflagehose bekleidet. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Telefonnummer 0591 87344 entgegen. Außerhalb der Tageszeit ist die Polizei Lingen unter der Telefonnummer 0591 87215 erreichbar.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.