Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.11.2019, 11:57 Uhr

Vogelfreunde Vechtetal stellen rund 300 Tiere aus

Ende Oktober stellten die Vogelfreunde Vechtetal ihre eigens gezüchteten Vögel der Öffentlichkeit zur Schau. Zur 16. Vogelschau der Vogelfreunde wurden Spitzenzüchter aus den Niederlanden und aus dem Landesverband Münsterland–Emsland eingeladen.

Vogelfreunde Vechtetal stellen rund 300 Tiere aus

Die Vogelfreunde (stehend, von links): Alfred Preukschat, Bernd-Heinz Roeles, Thorsten Katerbarg, Rainer Gelschefarth und Heinz Wolts sowie (sitzend, von links) Ferdinand Egbers, Laura Katerbarg und Christian Pellemeyer.Foto: privat

Emlichheim Auf der Schau waren zirka 300 Vögel sowohl aus Deutschland als auch aus den Niederlanden zu bewundern. Sie alle trugen somit zur grenzenlosen Gemeinschaft bei. Neben einer Vielzahl von Mosaikkanarien konnten ebenso auch viele klassische Kanarienfarben, Positurkanarien und Sittiche auf der Schau bewundert werden.

Bewertet wurden die Vögel von fünf speziell ausgebildeten Preisrichtern, unter anderem auch aus den Niederlanden, alle Preisrichter bestätigten den Vogelfreunden eine hervorragende Qualität. Die Schau wurde von der Öffentlichkeit sehr gut besucht, Kaffee und Kuchen sowie eine Tombola mit reichhaltigen Preisen wurden angeboten. Besucher nahmen weite Strecken auf sich, um die seit einigen Jahren spezialisierte Schau zu besuchen. Die gezeigte Farbenvielfalt ist nicht nur ein Garant für immer wiederkehrende Besucher, auch neu hinzugekommene finden den Weg zu den Vogelfreunden ins Vechtetal nach Emlichheim, so auch aus dem benachbarten Emsland.

Fragen über Vogelzucht und Vogelschutz konnten fachgerecht beantwortet werden. Die Vogelfreunde Vechtetal sind nach Aussage der Vereinsführung mit dem Zuchtjahr 2019 sehr zufrieden. Die Ausstellung wurde wie im Vorjahr von Daniela Pellemeyer und Sonja Katerbarg wunderschön geschmückt, eine Voliere sowie Kübelpflanzen fügten ein harmonisches Bild in die farbenprächtige Schau, in der auch wieder Nistkästen angeboten wurden. Von den Vogelfreunden werden weitere Teilnahmen an überregionalen Vogelschauen geplant. Die Spezial-Farbkanarienschau im belgischen Leuven, die Verbandsschau in Südlohn und die deutsche Meisterschaft in Bad Salzuflen sowie eine Spezial-Mosaiken-Kanarienschau in Omen in den angrenzenden Niederlanden.

Mit der Teilnahme an den grenzüberschreitenden Schauen sind die Vogelfreunde Vechtetal schon seit Jahren international sehr erfolgreich, zudem steht noch im November ein Schaubesuch im italienischen Reggio Emilia an. Im Januar 2020 sind Teilnahmen an der Weltmeisterschaft in Portugal geplant.

Wer Interesse hat, sich diesem Verein anzuschließen, kann sich unter
Telefon 05943 7439 bei Bernd-Heinz Roeles melden.

Vereinsmeistertitel sowie Preise für die schönsten Vögel in Emlichheim

Neben den Championsiegen von Heinz Wolts, Harrie van der Kolk, Ferdinand Egbers, Alfred Preukschat, Rainer Gelschefarth, Bernd- Heinz Roeles und Poul Koster bei den Mosaikkanarien, konnten folgende Vereinsmeistertitel sowie Preise für die schönsten Vögel der Schau in Emlichheim vergeben werden:

Lipochrom – gelb intensiv: Bernd-Heinz Roeles; Lipochrom – gelb ivoor schimmel: Alfred Preukschat; Lipochrom – rot mosaik Typ II: Heinz Wolts; Melanin – schwarz rot intensiv: Alfred Preukschat; Melanin – braun gelb schimmel: Bernd-Heinz Roeles; Melanin – braun rot mosaik Typ II: Rainer Gelschefarth; Positur – kleine Rasse Irish Fancy: Christian Pellemeyer; Positur – große Rasse Scotch: Ferdinand Egbers; Großsittiche – Singsittich: Thorsten Katerbarg; Farbenwellensittiche – Thorsten Katerbarg; bester Farbvogel – gelb ivoor schimmel: Alfred Preukschat; bester Farbvogel – schwarz mogno gelb intensiv: Ferdinand Egbers; bester Farbvogel – mosaik Typ I: Ferdinand Egbers; bester Farbvogel – mosaik Typ II: Heinz Wolts; bester Positurvogel – Schoch: Ferdinand Egbers; Jugendmeisterin Sittiche: Laura Katerbarg. Die zehn besten Farb- und Positurkanarien stellten Heinz Wolts und Ferdinand Egbers und die fünf besten Sittiche stellte Thorsten Katerbarg zur Schau.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.