03.12.2019, 19:52 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Spurensuche in mehr als 100 Meter Tiefe

Unscheinbar präsentiert sich neue Bohrung, aus der seit dem 13. November Wasser an die Oberfläche gefördert wird. Über Schläuche wird die Flüssigkeit in einen Spezialbehälter (roter Container) gepumpt, von dort aus geht es in eine Druckleitung (vor dem roten Container), die das Wasser zur Aufbereitung wenige Hundert Meter weiter in die Dampfflutanlage transportiert. Ein Mitarbeiter der Firma Celler Brunnenbau (links) überwacht die Anlage rund um die Uhr. Christian Fischer, stellvertretender Betriebsleiter von Wintershall Dea in Emlichheim, macht sich ein Bild vom Fortschritt. Foto: Berends

Unscheinbar präsentiert sich neue Bohrung, aus der seit dem 13. November Wasser an die Oberfläche gefördert wird. Über Schläuche wird die Flüssigkeit in einen Spezialbehälter (roter Container) gepumpt, von dort aus geht es in eine Druckleitung (vor dem roten Container), die das Wasser zur Aufbereitung wenige Hundert Meter weiter in die Dampfflutanlage transportiert. Ein Mitarbeiter der Firma Celler Brunnenbau (links) überwacht die Anlage rund um die Uhr. Christian Fischer, stellvertretender Betriebsleiter von Wintershall Dea in Emlichheim, macht sich ein Bild vom Fortschritt. Foto: Berends

Angebot

Für 4 Cent pro Tag dauerhaft bestens informiert!

Das ist ja fast geschenkt: Für nicht mal 4 Cent am Tag genießt du 4 Wochen lang die neusten Meldungen auf GN-Online, hast Zugriff auf alle Artikel, Bildergalerien, Videos und die GN-App. Kurzum: Den ganzen Tag News und top recherierte Artikel für nicht einmal 4 Cent am Tag oder 99 Cent in 4 Wochen.

 Voller Zugriff auf alle GN-Online-Inhalte
 Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
 News, Videos und Bildergalerien
GN-App inklusive
 Anschließend monatlich kündbar

Damit du mitreden kannst: Abonnenten diskutieren aktuell vor allem diese GN-Artikel:
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus