Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.03.2018, 18:24 Uhr

Nisthilfe für die Mehlschwalben auf dem Arends-Hof

Seit Jahren geht der Bestand aller Schwalbenarten zurück. Fehlende Insekten und fehlende Nistmöglichkeiten machen ihnen große Probleme. Berufsschüler aus Nordhorn haben nun auf dem Arends-Hof in Eschebrügge einen Schwalbenturm als Nisthilfe errichtet.

Nisthilfe für die Mehlschwalben auf dem Arends-Hof

Mit vereinten Kräften am Werk. Foto: Busmann

gn Eschebrügge. Noch kennt sie jeder, die Flugkünstler, die das Ende des Winters verkünden. Jahrhunderte lang gehörten sie ganz selbstverständlich in jedes Dorf, auf jeden Bauernhof und auch in jede Stadt. Sie ernähren sich von fliegenden Insekten und im Luftstrom treibenden Spinnen, die sie im Flug erbeuten. Diese Insekten werden immer weniger – mit fatalen Folgen für die Vogelwelt.

Ihre Nester kleben Mehlschwalben außen an die Gebäude. Doch das ist aufgrund moderner Bauweisen nicht immer mehr so einfach möglich. Der NABU hat daher gemeinsam mit den Auszubildenden der Berufseinstiegsklasse Holztechnik der Gewerblichen Berufsbildenden Schulen in Nordhorn das Projekt „Schwalbenturm“ erarbeitet.

Sechs Kunstnester am Turm

Auszubildende der Berufseinstiegsklasse haben auf Anregung der NABU-Kreisgruppe und unter Anleitung ihres Fachlehrers Gerd Ruschulte einen Schwalbenturm gebaut und diesen auf dem Arends-Hof in Eschebrügge in der Gemeinde Laar aufgestellt. Es handelt sich hierbei vermutlich um das erste Projekt dieser Art in der Grafschaft Bentheim.

Hier finden die Mehlschwalben geeignetes Baumaterial und auch noch ausreichend Insekten. Am Turm wurden sechs Kunstnester montiert, um die Mehlschwalben zum Bau weiterer Nester zu animieren. Mehlschwalben bauen ihre Nester ausschließlich außen an die Gebäude – im Gegensatz zu Rauchschwalben, die ausschließlich im Gebäude brüten.

Weitere Informationen und Fotos zu Schwalben und Schwalbenturm gibt es auf der Internetseite www.nabu-grafschaft-bentheim.de.

Nisthilfe für die Mehlschwalben auf dem Arends-Hof

Junge Auszubildende haben das Projekt verwirklicht. Foto: Busmann

Nisthilfe für die Mehlschwalben auf dem Arends-Hof

Sechs Kunstnester sind am Turm montiert. Foto: Busmann

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.