Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.04.2020, 15:49 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Neue Ruhebänke in Emlichheim

Seit Anfang März installiert der Bauhof der Gemeinde neue Bänke im Bereich des Coevorden-Piccardie-Kanals. Außerdem wurde der Rastplatz an der Ortsausfahrt Richtung Ringe mit einer weiteren neuen Sitzgruppe ausgestattet.

Mitarbeiter der Gemeinde legen letzte Hand an. Foto: Lindschulte

Mitarbeiter der Gemeinde legen letzte Hand an. Foto: Lindschulte

Emlichheim Bereits seit dem letzten Jahr gibt es in der Gemeinde Emlichheim ein jährliches Haushaltsbudget für die Erneuerung der Ruhebänke im gesamten Ortsumfeld. Mehrere Einzelbänke und eine Sitzgruppe eines Rastplatzes sind im Startjahr 2019 erneuert worden. Seit Anfang März 2020 installiert der Bauhof der Gemeinde auch neue Bänke im Bereich des Coevorden-Piccardie-Kanals. Außerdem wurde der Rastplatz an der Ortsausfahrt Richtung Ringe mit einer weiteren neuen Sitzgruppe ausgestattet. Dieser Rastplatz ist nunmehr vollständig saniert.

Auf Wunsch des Emlichheimer Seniorenbeirates ist kürzlich auch am Lamberg am Verbindungsgraben zwischen Vechte und Kanal eine neue Bank aufgestellt worden. Laut Henk Meijer vom Seniorenbeirat handelt es sich in diesem Bereich um eine sehr beliebte Spazierrunde und viele hätten den Wunsch an den Beirat herangetragen, dort eine Bank aufzustellen. Diesem Wunsch ist die Gemeinde Emlichheim gerne nachgekommen, da gerade der Seniorenbeirat in der Vergangenheit einen Großteil der Pflege der Ruhebänke übernommen hat. An idyllischer Stelle direkt am Gewässer kann hier nun eine gemütliche Rast eingelegt werden.

Die ebenfalls vom Seniorenbeirat eingeführten Notfallschilder werden selbstverständlich auch an die neuen Bänke angebracht. „In einem Zeitraum von zirka drei Jahren sollen alle Ruhebänke im Bereich der Gemeinde Emlichheim erneuert sein“, berichtet die Mitarbeiterin für Tourismus, Rita Köster, aus dem Rathaus.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus