Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
08.08.2019, 19:42 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Neue Bohrung soll ausgelaufenes Lagerstättenwasser finden

Mit einer mobilen Anlage wird im Erdölfeld Emlichheim etwa 80 Meter westlich der defekten Einpressbohrung Em 132 in die Tiefe gebohrt. Auf diese Weise werden Bodenproben entnommen, die im Labor auf Lagerstättenwasser untersucht werden.

Die mobile Bohranlage der Firma Celler Brunnenbau. Foto: Berends

© Berends, Andre

Die mobile Bohranlage der Firma Celler Brunnenbau. Foto: Berends

author Von Andre Berends

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.