Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.11.2019, 08:03 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Nach Wintershall-Leck: Wie sicher ist Öl- und Gasförderung?

Rechnerisch kommt es bei Erdöl- und Erdgasbohrungen in Niedersachsen jeden Monat zum Zwischenfall, bei dem umweltschädliche Stoffe austreten. Das zeigt die Antwort der Landesregierung auf Anfrage der Grünen. Der größte Fall ereignete sich in Emlichheim.

An der Einpressbohrung 132 in Emlichheim sind über Jahre bis zu 220 Millionen Liter Lagerstättenwasser in den Untergrund ausgetreten. Foto: Hille

An der Einpressbohrung 132 in Emlichheim sind über Jahre bis zu 220 Millionen Liter Lagerstättenwasser in den Untergrund ausgetreten. Foto: Hille

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick