Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.08.2017, 21:02 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Mit dem Job-Bus über die Grenze nach Emlichheim

In Emlichheim ist am Mittwoch ein neues Projekt gestartet. Mit dem Bus sind Arbeitssuchende aus dem niederländischen Hardenberg nach Emlichheim gefahren worden. Hier werden dringend Arbeitskräfte für den Bereich der Pflege gesucht.

Ein Bild vom Arbeitsalltag beim Krankenhausverein in Emlichheim machten sich die Gäste am Mittwoch. Mit dabei waren (von links) die an einer Arbeit interessierten Esther de Jonge und Arold Hanse, Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters, Wethouder Rene de Vent und Krankenhausverein-Geschäftsführer Dirk Wortelen. Sie informierten sich bei Patientin Bianca Andersson und Logopädin Frederike Wesselink über Therapiemöglichkeiten im Haus Soteria. Foto: Münchow

Ein Bild vom Arbeitsalltag beim Krankenhausverein in Emlichheim machten sich die Gäste am Mittwoch. Mit dabei waren (von links) die an einer Arbeit interessierten Esther de Jonge und Arold Hanse, Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters, Wethouder Rene de Vent und Krankenhausverein-Geschäftsführer Dirk Wortelen. Sie informierten sich bei Patientin Bianca Andersson und Logopädin Frederike Wesselink über Therapiemöglichkeiten im Haus Soteria. Foto: Münchow

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte