Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.08.2019, 17:39 Uhr

Kommentar: Wintershall-Schaden ist keine Lappalie

Nachdem in dieser Woche bekannt wurde, dass nördlich von Emlichheim bei der Erdölförderung enorme Mengen giftiger Flüssigkeit in den Boden gesickert sind, braucht es schnell verlässliche Antworten, fordert GN-Redakteur Andre Berends.

Kommentar: Wintershall-Schaden ist keine Lappalie

Die beschädigte Einpressbohrung Em 132 in den Emlichheimer Weusten. Foto: Meppelink

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.