Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.11.2019, 16:46 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Emlichheimer Weihnachtsmarkt bietet adventliche Leckereien

An diesem Wochenende präsentieren sich auf dem gemütlichen Emlichheimer Weihnachtsmarkt rund um das Haus Ringerbrüggen und den VVV viele Aussteller aus der gesamten Grafschaft, dem Emsland und den benachbarten Niederlanden.

Auch in diesem Jahr dürfen sich Besucher des Weihnachtsmarktes auf musikalische Untermalung freuen. Archivfoto: Vogel

Auch in diesem Jahr dürfen sich Besucher des Weihnachtsmarktes auf musikalische Untermalung freuen. Archivfoto: Vogel

Emlichheim Die Besucher können sich auf viele weihnachtliche Basteleien, Adventskränze, eine große Auswahl an handwerklichen Erzeugnissen aus Holz, Wolle, Stoffen und Selbstgemachtes wie Marmeladen, Liköre oder Neujahrskuchen freuen.

Erstmalig stellt die „Offene Grüne Gruppe Emlichheim“, wichtige Themen der Nachhaltigkeit vor. Die Besucher werden über Müllvermeidung, Verwendung von regionalen Produkten, Klimaschutz, Maßnahmen gegen Artensterben und vieles mehr informiert.

Kulinarische Stände laden ein zu wärmenden Getränken wie Glühwein, Feuerzangenbowle oder Weihnachtslikören, abwechslungsreichen herzhaften Spezialitäten und süßen Leckereien wie Crêpes oder Waffeln. Der Musikverein und der SC Union Emlichheim sorgen an beiden Tagen im Haus Ringerbrüggen für Gemütlichkeit bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Der Weihnachtsmarkt wird von den Kindern der Kindertagesstätte „Arche Noah“ im Alter zwischen drei und sechs Jahren in Begleitung von Heinz Rohlfs musikalisch unterstützt. Auf der offenen Bühne treten der Posaunenchor Laar, der Posaunenchor der altreformierten Kirchengemeinde und die Middewinterhornbläser auf.

Für die kleinen Besucher liest die „Arche“ die Weihnachtsgeschichte am Sonnabend von 14 bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr – in diesem Jahr auch erstmalig in niederländischer Sprache jeweils um 15.30 Uhr. Am Sonnabend wird der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht um 15.30 Uhr erwartet. Neben dem Karussell werden in der VVV-Geschäftsstelle am Sonntagnachmittag Kathi und Sabrina weihnachtliche Motive auf die Gesichter der kleinen Weihnachtsmarktbesucher zaubern.

Der Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend, 30. November, von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Gäste des Weihnachtsmarktes sind am Sonnabend in der Zeit von 14 bis 18 Uhr zur Ausstellung „Gewerbe und Industrie, Landwirtschaft, Hochwasser, Vechteregulierung in Emlichheim und Umgebung 1950–1990“ des Heimatvereins eingeladen, die im Obergeschoss des Hauses Ringerbrüggen zu sehen ist.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating